19. Oktober 2015 von in , , , , , ,

Irrer Red Band Trailer zum Monster-Mix „Freaks of Nature“

Sony Pictures Entertainment hat in letzter Zeit rangeklotzt und die Horror-Komödie Freaks of Nature, welche nächstes Jahr international in den Kinos starten wird, fertiggestellt. Grund dafür sind ein paar exklusive Halloween-Screenings in den USA, an denen der Film am 30. Oktober einem kleinen Publikum gezeigt wird.

Auch wenn uns die Screenings hierzulande nur wenig interessieren bringen sie eine erfreuliche Nachricht mit sich. Denn zu Promozwecken wurde nun der erste offizielle Trailer veröffentlicht, der mit seinem Red Band Intro viel Blut erwarten lässt. Diesen Trailer zeigen wir euch weiter unten.

Freaks of Nature wurde von Robbie Pickering gedreht, der mit diesem Streifen seinen ersten Horrorfilm abliefert. Das Drehbuch kommt von Oren Uziel, der mit den Büchern zu 22 Jump Street und Men in Black 4 bereits dicke Fische an Land ziehen konnte.

Im Film spielen Mackenzie Davis, Ed Westwick, Joan Cusack, Keegan-Michael Key, Cerina Vincent, Bob Odenkirk, Patton Oswalt, Chris Zylka und Rachael Harris.

Wir halten euch bezüglich einem deutschen Kinostart auf dem Laufenden.

Story: Vor kurzem war in Dillford noch alles völlig normal: Die Vampire hatten das Sagen, ihnen waren die Menschen untergeordnet, und den Menschen wiederum waren die Zombies untergeordnet. So weit, so gut. Doch dann hat in Dillford eine Alieninvasion begonnen und die Rangordnung geriet aus den Fugen. Nun heißt es Vampire gegen Menschen gegen Zombies. Und alle drei müssen dann auch noch zusehen, dass sie nicht von den Aliens erwischt werden. Nun verbünden sich aus jeder der Rassen ein Teenager, um die Aliens zu besiegen…

Freaks of Nature - Teaser Poster

Mehr zum Thema

2. Dezember 2015

Die Monster-Schlacht aus „Freaks of Nature“ ab Februar 2016 auf DVD und Blu-ray

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.