24. Oktober 2017 von in ,

„The Black Coat’s Daughter“ erhält nach langem Warten einen deutschen Starttermin

Bevor Oz Perkins für Netflix den eher langsamen Geisterfilm I Am the Pretty Thing That Lives in the House gedreht hat, lieferte er mit The Black Coat’s Daughter (auch unter dem Titel „February“ bekannt) ein fulminantes Debüt. Der Film wurde bereits 2015 fertiggestellt, konnte aber tatsächlich international bis zu diesem Jahr nur auf Festivals gesehen werden.

Das soll sich nun aber ändern. Denn wie Koch Media angekündigt hat, wird der Film unter dem Namen Die Tochter des Teufels hierzulande am 7. Dezember 2017 auf DVD und Blu-ray erscheinen. Die bereits veröffentlichten Cover zeigen eine FSK 16 Freigabe für den Psycho-Thriller, der mit überraschenden Twists und einer fesselnden Dramaturgie überzeugt.

Story: Katholische Schulmädchen in Not: Unheilschwangere Visionen plagen die Schwestern Rose und Kat, deren Mädchenschule nach einem unerwartet heftigen Wintereinbruch von der Außenwelt abgeschnitten scheint. Währenddessen macht sich die mysteriöse Joan von New York auf den Weg dorthin. Doch je näher jene ihrem Ziel kommt, desto schrecklicher werden die Alpträume der jungen Kat. Und deren unvermeidliche Konsequenzen…

Emma Roberts (Nerve, American Horror Story), Kiernan Shipka (Carriers, Mad Men) und Lucy Boynton (Sing Street) spielen in Die Tochter des Teufels die Hauptrollen.

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.