„SAW: Spiral“ und „Antebellum“: Kinostarts wegen Corona verschoben

Erst kürzlich wurden die Kinostarts von A Quiet Place 2 und Antlers auf unbestimmte Zeit verschoben. Nun müssen die nächsten Horror-Blockbuster dran glauben. Das Produktionsstudio Lionsgate hat heute bekannt geben, dass der amerikanische Kinostart von Saw: Spiral und dem Mystery-Thriller Antebellum bis auf Weiteres eingestellt wird und beruft sich dabei auf die rasante Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Dass diese Entscheidung auch den deutschen Kinostart von Saw: Spiral (ursprünglicher Termin: 11. Juni 2020) und Antebellum (7. Mai 2020) betrifft, ist anzunehmen.

[Update] STUDIOCANAL hat nun auch offiziell bestätigt, dass der deutsche Kinostart nicht am 11. Juni 2020 stattfinden wird. Ein neuer Termin konnte noch nicht genannt werden.

Corona-Pandemie: Diese zwei Kinofilme wurden abgesagt

Aktuell gibt es enorm viel Bewegung in der weltweiten Kinolandschaft. Leider trifft es jetzt auch unser beliebtes Horror-Genre. Wegen den stetig steigenden Fällen von Corona-Infizierten, wurde vonseiten der Studios Paramount Pictures und The Walt Disney Company die erste Reißleine gezogen, um eine Flaute an den Kinokassen zu vermeiden.

Eigentlich sollte kommende Woche bereits der Horrorthriller A Quiet Place 2 in den deutschen Kinos anlaufen. Jetzt wurde der Starttermin jedoch weltweit gestrichen. Auch der Creature-Horrorfilm Antlers (ursprünglicher Kinostart: 4. Juni 2020) wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wie sich die gesamte Situation auf unsere Kinos auswirkt, steht noch in den Sternen. Allerdings haben andere Länder wie Polen, Italien und auch Indien ihre Lichtspielhäuser inzwischen vollständig geschlossen.

Regieposten für „Scream 5“ endlich gefunden

Der geplante fünfte Teil der Scream-Reihe hat wohl gleich zwei Regisseure gefunden. Laut Discussingfilm.net dürfen Matt Bettinelli-Olpin (Southbound) und Tyler Gillett (Devil’s Due) das Erbe von dem leider inzwischen verstorbenen Wes Craven antreten. Zuletzt standen beide Filmemacher bei der lässig inszenierten Horrorkomödie Ready or Not hinter der Kamera.

Zum Plot von Scream 5 gibt es bisher nur Spekulationen. Demnach soll der Film von einer Frau handeln, die nach vielen Jahren in ihre Heimatstadt zurückkehrt und sich plötzlich in mitten einer blutigen Mordserie wiederfindet.

Erstes Artwork zur zehnten Staffel „American Horror Story“ sorgt für Spekulationen

Die Dinge beginnen, an Land gespült zu werden.

Mit diesen Worten hat Ryan Murphy ein erstes Teaser Artwork zu der kommenden zehnten Staffel der US Serie American Horror Story veröffentlicht. Auf dem Bild zu sehen ist eine bewölkte Küste, an der scheinbar ein Mensch – oder etwas menschenähnliches – angespült wurde.

Das beflügelt die Gerüchteküche unter den AHS Fans: Vielleicht handelt es sich bei der zehnten Staffel um eine Geisterschiff-Geschichte, oder noch besser, um eine Meerjungfrauengeschichte.

Christopher Landon arbeitet an neuem „Paranormal Activity“ Film

Paranormal Activity: The Ghost Dimension sollte eigentlich der letzte Film in dem von Oren Peli im Jahr 2007 erschaffenen Franchise werden. Wie es aber nun mal ist – das hat SAW bereits erfolgreich vorgemacht – ist „der letzte Film“ in einem Franchise nicht zwingend auch der letzte Film in einem Franchise.

So wurde jetzt von Jason Blum bestätigt, dass Christopher Landon für Paramount Pictures an einem siebten Paranormal Activity Film arbeitet! Er solle dabei aber weder Regie führen, noch das Drehbuch schreiben. Er stände dem Studio dabei lediglich unterstützend zur Seite, um eine geeignete Crew zu finden, die das Franchise in eine frische neue Richtung steuert.

Paranormal Activity 7, das wird übrigens nicht der offizielle Titel, soll bereits am 19. März 2021 in den amerikanischen Kinos anlaufen. Wenn Paramount Pictures es wie bei den vorherigen Filmen hält, wird er in Deutschland einen Tag früher, nämlich am 18. März 2021 in den Kinos starten.

George A. Romero’s Kultfilm „Day of the Dead“ bekommt eigene Serie

Der Zombie-Klassiker Day of the Dead von George A. Romero wird einen Serien Spin-Off bekommen!

Der Pay TV-Anbieter Syfy hat bestätigt, dass es eine eigenständige Serie mit 10 Folgen geben wird, die auf dem immer noch sehr beliebten Zombiefilm von 1985 basieren wird. Die Serie soll demnach die Geschichte von sechs Fremden erzählen, die versuchen, die ersten 24 Stunden einer Zombie-Apokalypse zu überstehen.

Zu diesem Zeitpunkt ergänzt die TV-Serie bereits zwei Remakes, von denen die letzte Neuinterpretation mit Day Of The Dead: Bloodline 2018 erschienen ist.

„Happy Death Day“ Regisseur Christopher Landon verspricht: Sein nächster Film wird „Gory AF“

Schluss mit FSK 12! Nachdem seine letzten zwei Regiearbeiten Happy Deathday und Happy Deathday 2U eher zurückhaltend waren was die Gewaltdarstellung angeht, soll es in Christopher Landon’s nächstem Film so richtig blutig zur Sache gehen!

Auf Twitter schrieb der Regisseur und Drehbuchautor:

If anyone is wondering, my next movie, which comes out this year, is gory AF — Blood drenched and gleefully hard R.

Der Film hat bislang noch keinen offiziellen Titel. Er handelt jedoch von einer High School Schülerin, die ungewollt ihren Körper mit dem eines Serienmörders getauscht hat und dies innerhalb von 24 Stunden rückgängig machen muss.

Vince Vaughn und Kathryn Newton werden zusammen mit Uriah Shelton, Alan Ruck, Katie Finneran, Celeste O’Connor und Misha Osherovich vor der Kamera stehen.

Netflix‘ „Resident Evil“ Serie wird angeblich ab diesen Juni gefilmt

Bloody-Disgusting.com berichtet aktuell unter Berufung auf einen Leak von der The Witcher Fanseite Redanian Intelligence, dass die Dreharbeiten der Resident Evil Serie kurz bevorstehen. Der Leak, der bisher weder von Netflix noch vom Resident Evil Franchise Rechteinhaber Constantin Film bestätigt wurde, sagt aus, dass die Serie von Juni bis Oktober 2020 in Südafrika gefilmt werden soll.

„The Deep House“: Alexandre Bustillo und Julien Maury drehen ihren nächsten Film

Die französischen Filmemacher Alexandre Bustillo und Julien Maury (Inside, Livid, Leatherface) haben ihr nächstes Projekt angekündigt. Demnach werden sie in The Deep House die Schauspieler James Jagger (Gangster Kittens, Vinyl) und Camille Rowe (Knuckledust, Hosea) unter Wasser schicken:

Zwei YouTuber entdecken bei ihrem Tauchgang ein Haus auf dem Boden des Meeres. In der Hoffnung, einen neuen Video-Hit zu landen, wollen sie es mit ihrer Kameraausrüstung erkunden, ohne zu erahnen, dass sie direkt in einen klaustrophobischen Albtraum geraten.

Das französische Produktionsstudio Radar Films hat angekündigt, dass The Deep House 2021 über Apollo Films in Frankreich starten wird.

Stephen Kings Dornröschen-Thriller „Sleeping Beauties“ erhält eigene Serie

Der US Fernsehsender AMC (The Walking Dead, Preacher) hat auf der Pressetour der Television Critics Association (ein Award für herausragende Leistungen im Fernsehen), bekannt gegeben, dass man den Roman Sleeping Beauties zu einer Serie verarbeiten möchte. Demnach werden Stephen King und sein jüngster Sohn Owen King, die gemeinsam den Roman geschrieben haben, die Produktion der mehrteiligen Serie übernehmen.

In Sleeping Beauties (übersetzt „schlafende Schönheiten“) geht es um eine mysteriöse Schlafkrankheit, die alle Frauen dieser Welt befällt. Sobald sie müde werden und einschlafen, umgibt sie plötzlich eine Hülle wie ein Kokon. Versucht man sie zu wecken, verwandeln sie sich in bestialische Wesen.

Der Roman wurde in Deutschland von HEYNE am 13. November 2017 veröffentlicht.

„Don’t Breathe 2“ findet mit Rodo Sayagues seinen Regisseur

Die Fortsetzung von Don’t Breathe hat ihren Regisseur gefunden! Das berichtet aktuell The Hollywood Reporter. Demnach wird Rodo Sayagues die Ehre haben, den Überraschungshit von 2016 fortsetzen zu dürfen und damit den uruguayischen Regisseur und Drehbuchautor Fede Alvarez abzulösen.

Die beiden Filmemacher kennen sich bereits gut: So stand Sayagues schon als Co-Autor bei Evil Dead und Don’t Breathe an Alverez Seite.

Produziert werden soll Don’t Breathe 2 ab April 2020 von Sam Raimi (Crawl) und Rob Tapert (Poltergeist, The Grudge) von Ghost House Pictures.

„Black Glasses“: Neuer Film von Dario Argento wird dieses Jahr gefilmt

Dario Argento’s Tochter Asia Argento hat auf Instagram die aktuellen Gerüchte bestätigt, dass der neue Giallo des Regisseurs im Jahr 2020 gedreht wird. Der Film wird demnach Black Glasses (Original: Occhiali neri) heißen.

In der Hauptrolle soll Asia Argento selbst zu sehen sein. Es ist nicht das erste Mal, dass sie in einem Film ihres Vaters mitspielt: Zu sehen war sie außerdem in Aura – Trauma, Das Stendhal Syndrom, Das Phantom der Oper und Mother of Tears.

Mehr Informationen zu Black Glasses gibt es bislang noch nicht.

„Child’s Play“: Chucky die Mörderpuppe schon bald als Serie auf Syfy zu sehen

Bereits vor einiger Zeit berichteten wir darüber, dass man das Chucky-Franchise mit einer TV-Serie ausbauen möchte. Nun wurde bestätigt, dass der amerikanische Fernsehsender Syfy und NBCUniversal eine limitierte Serie in Auftrag gegeben haben.

Für die Produktion schließen sich Produzent David Kirschner (Curse of Chucky) und Chucky-Schöpfer Don Mancini zusammen. Letzterer wird zudem bei der ersten Folge Regie führen und ansonsten als Showrunner fungieren.

Die Child’s Play Serie wird sich auf Themen konzentrieren, die in den Filmen bisher keine große Bedeutung erlangten.

FX bestellt vier weitere Staffeln von „American Horror Story“

Dass der US Pay-TV Sender FX noch lange nicht mit American Horror Story durch ist, wird nach aktuellen Berichten klar: Nachdem bereits eine zehnte Staffel offiziell in Arbeit gegeben wurde, hat man sich nun dazu entschlossen, die Staffeln 11, 12 und 13 ebenfalls zu bestellen.

Die neunte Staffel namens American Horror Story: 1984 wird in Deutschland derzeit von FOX ausgestrahlt. Gut für Fans der Serie zu wissen, dass noch mindestens vier weitere Staffeln folgen!

„Das Tier“: „Es“-Regisseur Andy Muschietti plant Neuauflage mit Netflix

Regisseur Andy Muschietti und der Streaminganbieter Netflix planen den amerikanischen Horrorfilm Das Tier (OT: The Howling) von Joe Dante neu zu verfilmen. Wie das Onlinemagazin Collider berichtet, habe Netflix die Rechte an dem Werwolf-Film von 1981 ergattert.

Bereits vor einigen Jahren äußerte sich Muschietti (Es, Mama) darüber, The Howling eine Neuauflage spendieren zu wollen. Jetzt dürfte dem Projekt nichts mehr im Wege stehen, auch wenn es noch in den Kinderschuhen steckt.

Das Tier handelt von einer Reporterin, die dazu genötigt wird, sich das Video einer Vergewaltigung anzusehen. Traumatisiert davon wird sie in eine Therapieeinrichtung eingewiesen. Dort stellt sich jedoch heraus, dass die dort anwesenden Personen eine Kolonie von Werwölfen sind.

Sam Raimi arbeitet an einer „neuen Geschichte im Evil Dead-Universum“

Wie bereits bekannt war, ist der Tanz der Teufel-Regisseur und Evil Dead-Produzent Sam Raimi von der Idee einer weiteren Fortsetzung der Reihe nicht abgeneigt. Jetzt äußerte sich der 60-jährige Filmemacher während einer Reddit-Sitzung über das potentielle Filmprojekt.

Raimi bestätigte, dass er immer noch gerne einen neuen Tanz der Teufel-Film inszenieren möchte, allerdings wieder mit Bruce Campbell – dem Hauptdarsteller des Originals.

Außerdem fügte Raimi hinzu: Wir arbeiten mit einem jungen Filmemacher an einer ganz neuen Geschichte im Evil Dead-Universum, die er auch sehr gerne inszenieren möchte. Um welchen Regisseur es sich dabei handelt, wollte er nicht verraten.

Ein weiteres Wiedersehen mit Bruce Campbell als Ash dürfte sich aktuell auch als ziemlich schwierig erweisen: Nach dem Aus der Serie von Ash vs Evil Dead kündigte Campbell an, seinen Kettensägenarm für immer an den Nagel hängen zu wollen.

1 2 3 13