Synopsis

Anna, Georg, ihr Sohn Schorsch und – nicht zu vergessen – der Familienhund verbringen ihren Urlaub in ihrer Ferienvilla am See. Lange schon freut sich die Familie, endlich den grauen Alltag hinter sich lassen zu können und ein paar Tage auszuspannen, am See zu liegen und einfach die Seele baumeln zu lassen. Kurz nach ihrer Ankunft stellt sich Ihnen ein junger Mann namens Paul vor, anscheinend ein „Urlaubsnachbar“. Wenig später – Anna ist gerade dabei auszupacken während ihr Mann gemeinsam mit dem Sohn das Segelboot aufbaut – taucht ein zweiter junger Mann auf, der sich als Peter vorstellt und ganz offensichtlich ein Freund von Paul ist. Der etwas schüchterne Peter bittet Anna um ein paar Eier für die Nachbarin Eva, Anna borgt sie ihm selbstverständlich aus. Als Peter die Eier aus Versehen fallen lässt und nach neuen Eiern fragt, taucht sein Freund Paul plötzlich auf. Die beiden jungen Männer betreten das Haus und sind auch durch Annas freundliche Bitte, das Ferienhaus zu verlassen, nicht zum Umdrehen zu bewegen. Selbst als Georg und Schorsch mit etwas Nachdruck darum bitten, passiert nichts – im Gegenteil, die beiden jungen Männer, die zunächst so harmlos und freundlich wirkten, haben vor, länger zu bleiben…

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
1/10
Spannung:
7/10
Gewalt:
6.5/10
Splatter:
4/10
Trash:
0/10
Tragik:
4/10
Gesamt: 8 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

Kino (Concorde Home)
Kinostart: 11.09.1997
Laufzeit: ca. 108 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja

Auf Amazon kaufen Blu-ray (Concorde Home)
Starttermin: 16.05.2013
Laufzeit: ca. 108 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Concorde Home)
Starttermin: 16.05.2013
Laufzeit: ca. 104 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Concorde)
Starttermin: 16.11.2005
Laufzeit: ca. 104 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Michael Haneke

Drehbuch: Michael Haneke

Darsteller: Susanne Lothar, Ulrich Mühe, Arno Frisch, Frank Giering, Stefan Clapczynski, Doris Kunstmann, Christoph Bantzer

Produktion: Veit Heiduschka

Kommentare

6 Kommentare

  • Dj Basscal

    Kein guter Film. Er fesselt einen kaum und ich persönlich habe immer auf einen Moment gewartet, der den Film dreht und mich von ihm überzeugen kann. Die Gewaltszenen werden fast ausnahmslos geskippt und nicht mit der Kamera eingefangen. Auch hat mich teilweiße die Glaubwürdigkeit des Filmes fast dazu verleitet ihn wieder abzuschalten.

    Wer sich hier auf einen spannenden Horrorfilm freut, wird entteuscht werden. Für mich wäre er auch locker als FSK 12 durchgegangen, mehr Abwechslung, wie im Trailer wird nicht geboten.

  • Jerry

    Ich habe die US-Version des Filmes gesehen, aber ich habe mir sagen lassen das der 1:1 identisch ist :-)
    Ich muss (leider) meinem Vorgänger zustimmen.(SPOILER)Es brechen zwei Psychopathen in einem Haus von paar Yuppies ein und möchten sie auf perider Art und Weise töten. Misslingt ihre „Mission“ können sie das geschehen zurückspulen (SPOILER ENDE)
    Soorry, also sowas finde ich überhaupt nicht entfehlenswert.

  • Me

    Dieser Film ist verstörend, eben weil er so realistisch ist.
    Es geht um den unterschwelligen, auf die Psyche wirkenden Horror.
    Und genau darum kann der Film nicht FSK 12 sein!
    Der Film zeigt, wie schnell aus einer harmlosen Situation eine lebensbedrohliche Lage werden kann, und zwar da, wo man es nicht vermutet hätte.
    Dieser Film ist eine Antwort auf die Abgestumpftheit, mit der die meisten Leute an solche Filme herangehen. Der Zuschauer ist Brutalität und schockierende Bilder in Filmen mittlerweile gewohnt, und erwartet nichts Anderes.

    In diesem Film geht es aber mehr um den inneren Schrecken, der einen zum Nachdenken bringt.

    Sehr guter Film – sowohl das österreichische Original als auch die US-Version!

  • 666

    Der Film ist für die interessant, die einen Psychofilm sehen wollen. Die beiden Paul und Peter sind die Nachbarn, die man die Pest an den Hals wünschen würde. Extrem aufdringlich und naja, sieht man selbst und kann man schon ahnen was sie vorhaben. Man fragt sich aber pausenlos, wieso die Eltern in der Familie praktisch überhaupt nichts sinnvolles unternehmen um sie los zu werden. Es ist einfach unlogisch, oder die beiden Erwachsenen haben viel zu viel Angst um etwas richtiges zu unternehmen? Und der Film ist überhaupt nicht gruselig, weil alles nach dem kennenlernen der beiden Typen leicht vorhersehbar ist.

    Es ist einer der Filme, die einen nur wütend machen, einerseits wegen den penetranten beiden Typen und der praktischen Hilflosigkeit der Familie, die sie praktisch selbst zum Teil zu verantworten hat. Und ehrlich, wer das sieht, will diese beiden Typen aus spaß zusammenschlagen und dann liegen lassen. Und ab 18 ist gerechtfertigt. Zwar sieht man nicht all zu viel Gewalt und Blut fast garnicht, dafür ist es Psychoterror in reinster Form. Völlig ungeeignet für Kinder/Jugendliche. Der Film ist für jene natürlich weniger Psychoterror, die generell ziemlich abgestumpft sind und wenig Gefühle zeigen.

    Alles in allem kein Horrorfilm, kein Gruselfilm, einfach ein Psychothriller erster Güte. Frage mich, wieso man das neu verfilmen musste. Sicher waren die Amis wieder mal ratlos, was sie verfilmen sollten… Dabei bietet Lovecraft so viel gutes Zeugs! Und Poe nicht zu vergessen und die anderen Horrorautoren.

  • Mr.AllnessHorror

    So mal ganz ehrlich .. Bei solchen Verfilmungen denke ich mir nur :“ Spendet das Geld für die Produktion lieber“
    Der film besitzt keine Schock Momente und ist größtenteils vorhersehbar .. Hätte man bestimmt besser hin bekommen .. Die Schauspieler sind Grottenschlecht.. Meine 6 jährige Töchter bringt mehr Schauspielkunst & Entsetzen rein wenn Sie kein Fernsehn schauen darf als diese Leistung des Films..

    Im Großen und ganzen .. Spart euch die Zeit zum schauen und geht lieber Joggen oder ähnliches .. :)

  • H. Henning

    Einfach nur ein Kult Film……Schade das auch hier der „AmiHiep“ besser ankommt….Ich finde den dilakt im original sauber und gut getroffen^^

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.