18. Juni 2012 von in

Portia Doubleday als Antagonistin im „Carrie“-Remake

Seit längerer Zeit ist nun bekannt, dass Stephen Kings „Carrie“ aus dem Jahr 1976 ein Remake bekommt. In die Rolle von Carrie White wird die 15-jährige Chloë Grace Moretz schlüpfen, welche damit nicht das erste Mal in einem Horrorfilm mitspielen wird. Sie hat bereits erfolgreich Rollen in Amityville Horror – Eine wahre Geschichte, Zombies -Wicked Little Things, The Eye, Let Me In und Dark Shadows übernommen.

Neben Darstellern wie Julianne Moore, Alex Russell, Judy Greer, sowie Gabriella Wilde und Megan Hilty stößt jetzt auch die eher unbekannte Schauspielerin Portia Doubleday zur Besetzung zu. Für einige ist sie aus Youth in Revolt, sowie Almost Kings neben Alex Russell und Big Mama’s Haus – Die doppelte Portion bekannt. Sie wird im Carrie Remake Carrie Whites Antagonistin spielen.

Der Film wird von Regisseurin Kimberly Peirce (Stop-Loss) inszeniert, während Kevin Misher (Public Enemies, Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen) den Film produzieren wird. Drehstart des Films ist schon im September, der fertige Film flimmert hierzulande dann am 6. Juni 2013 im Kino.

Bei Carrie handelt es sich um die Außenseiterin Carrie White. Als sie einmal zu viel in der Schule gemobbt wird, wendet sie ihre neu entdeckten, finsteren und übernatürlichen Fähigkeiten an denjenigen an, die ihr Leben zuvor schwer machten…

Mehr zum Thema

15. Januar 2014

Carrie: Alternatives Ende von US Blu-ray Bonusmaterial geleaked

8. Oktober 2013

[Streich] Carrie: Passanten kriegen Carrie’s Wut zu spüren

8. April 2013

Carrie: Offizieller Trailer von Sony Pictures veröffentlicht

18. Oktober 2012

Carrie: Erstes Teaservideo zum Remake des Klassikers

26. August 2012

Carrie Remake: Die ersten Bilder sind aufgetaucht

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.