Synopsis

Ein Jahr nach einem Amoklauf, bei dem sechs Personen starben, bezieht die Familie Lutz ihr neues Heim – den Schauplatz der damaligen Tragödie. Abgesehen von den Reibereien zwischen Stiefvater George und dem ältesten Sohn seiner Frau offenbaren sich bald weitere unangenehme Seiten der neuen Situation. So zieht es George magisch in den Keller, spricht Tochter Chelsea plötzlich ausgiebig mit ihrer imaginären Freundin Jodie und wird der jüngste Sohn von Angstattacken geplagt. Zurecht, wie sich im Laufe eines fatalen Gewitters zeigt.

Trailer

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
8.5/10
Spannung:
8/10
Gewalt:
4.5/10
Splatter:
2/10
Trash:
0/10
Tragik:
2/10
Gesamt: 6.5 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD Uncut

Filmstarts

Auf Amazon kaufen DVD
Uncut
Starttermin: 01.09.2006
Laufzeit: ca. 86 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: unbekannt
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Andrew Douglas

Drehbuch: Scott Kosar, Sandor Stern

Darsteller: Ryan Reynolds, Melissa George, Jesse James, Jimmy Bennett, Chloë Grace Moretz, Rachel Nichols, Philip Baker Hall, Isabel Conner, Brendan Donaldson

Produktion: Michael Bay, Andrew Form, Bradley Fuller

Kommentare

8 Kommentare

  • Vivii

    Absoult spannender Gruselfilm, er hat mich einfach nicht losgelassen. Trotz einiger Logikfehler (WIe kommt ein kleines Mädchen auf ein Dach?) ist dieser Film wirklich sehenswert.

    Außerdem sieht Ryan Reynolds wirklich heiß aus und schon das allein macht den Film super ;)

  • Van-Merdan

    Ich schau mir Horrorfilme an und es gibt nur wenige Filme, welche in meinen Augen ein richtig guter Horrorfilm waren. Doch dieser war wirklich nach meinem Geschmack.
    Angst per für den Zuschauer.
    Ich kann diesen Film nur weiter empfehlen, weil er wirklich gut ist.

  • Dead Melody

    Ziemlich guter Psycho-Horror.
    Echt unterhaltsam, spannend und actionreich!
    Allerdings ist diese Verfluchtes-Haus-Story echt nichts Neues.
    Kann ich nur weiterempfehlen.

  • Lescon

    Schon mehrfach gesehen lohnt sich aber immer wieder. Die schauspielerische Leistung ist top und die Story gut gelungen. Also auch was zum mehrfach ansehen :)

  • Mimmi02

    Hab mich ein paarmal echt richtig gegruselt.Nachdem ich den Film gesehen hab,hab ich mir ne Doku drüber angeguckt schon krank wenn man sich vorstellt dass, das den wirklich passiert is (wobei man sich drüber streitet ob es wirklich so passiert ist)

  • derschrecklichesven

    Keine sorge mimmi02 es gibt keine Bestätigung das,das echt ist.wäre aber schön wenn ich so etwas glauben könnte :-) behält deine Fantasie Mädchen mir ging es auch lange so das ist nicht Böse gemeint
    Aber mit 38j.hab ich so viel gesehen alles scheisse glaub mir auch ohne Dämonen ist die Erde oft ein dunkler Ort.OK zum Film:also mir hat der gar nichts gegeben liegt daran das ich das ganz passable orginal (Ende 70er Anfang der 80er?) kenne ich kann auch nix mit der Pfeife Ryan Raynolds anfangen ( OK in buried hat er mich schon uberrascht) der hier die Hauptrolle spielt und so was von blass bleibt wie man es von filmen wie smocin ace oder Wolverine gewohnt ist.wer nicht das original kennt und nicht so eine Abneigung wie ich zum Hauptdarsteller hat kommt bestimmt auf seine kosten.ich halte denn Film für über flüssig.

  • Kurt

    @Mimmi02 Mittlerweile haben die Beteiligten zugegeben, dass sie es sich alles ausgedacht haben.

  • CNC Productions

    Ich bin ein Horrorfilm-Fanatiker, aber leider schaffen es nur wenige filme eine gute atmosphäre aufzubauen, diese zu halten und wirklich gruselig zu sein. leider hat es dieser nicht geschafft. Ein paar jumpscares waren dabei, die mich erwischt haben, aber das wars leider auch. Über die dummheit der charaktere lässt sich wieder mal schmunzeln, die geschichte ist nicht wirklich fesselnd, so dass ich mich leicht ablenken lies. wirklich gruselig war er auch nicht, da alleine dunkelheit leider keine gruselige atmosphäre erzeugt, da gehört wesentlich mehr dazu.
    Fazit: bis auf, dass ich das ein oder andere mal heftig lachen musste, weil die charaktere wieder mal die horror-film-klischees erfüllen, fand ich nichts wirklich positives an dem film.

    So und wer gibt mir die 1 1/2 stunden lebenszeit zurück? wenigstens konnte ich dabei etwas gitarre üben.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Noch mehr Horrorfilme entdecken: