3. März 2015 von in

Verstörte Troian Bellisario im ersten Szenenfoto vom „Martyrs“ Remake

Dass Martyrs kein Film ist, bei dem Vieles hätte besser gemacht werden müssen, das muss ich wohl niemandem erzählen und somit steht natürlich auch die Frage nach der Notwendigkeit eines Remakes im Raum. Nichtsdestotrotz arbeiten Kevin und Michael Goetz derzeit an einer Neuverfilmung des französischen Rache- und Torturefilms mit Bailey Noble und Troian Bellisario in den Hauptrollen.

Ob die zwei Filmemacher mehr aus dem Remake rausholen können wird sich zeigen. Bei JeuxActu wurde nun ein erstes Szenenfoto des Films veröffentlicht und zumindest das sieht schon mal nach einem gutem Handwerk aus.

Story: Die 10 Jahre alte Lucie flieht aus der Lagerhalle, in der sie jahrelang gefangen gehalten und gepeinigt wurden. Sie wird in einem Kinderheim aufgenommen, wo sie jedoch von den Ereignissen ihrer Kindheit in schrecklichen Albträumen verfolgt wird. 10 Jahre später will sie sich mit ihrer Freundin Anna, die ebenfalls in dem Kinderheim aufgewachsen ist, an ihren Peinigern rächen. Doch in dem Haus der Familie erwartet die beiden jungen Frauen ein dunkles Geheimnis…

Martyrs Remake - Szenenbild 1

Martyrs Remake - Teaser Poster

Mehr zum Thema

24. Juni 2016

Deutscher Heimkinostart vom „Martyrs“ Remake im November 2016

15. Dezember 2015

Der erste Trailer zum „Martyrs“ Remake ist da

14. Oktober 2015

Zwei neue Fotos aus dem „Martyrs“ Remake aufgetaucht

25. März 2015

Neues Foto aus dem Remake von „Martyrs“

10. Februar 2015

Sales Artwork zum „Martyrs“ Remake aufgetaucht [Update: Cast Infos]

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Kommentare

2 Kommentare

  • Knut

    Hi guys!
    Ich wollte euch nur mitteilen, dass es sich auf dem Szenenfoto nicht um Bailey Noble, sondern um Troian Bellisario handelt. ;) Bye!

    • Little Sam

      Hey Knut,
      danke für die Info, ich habe den Fehler korrigiert :)

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.