The Curse of Dracula

The Curse of Valburga
Genre:
Horror, Komödie
Jahr:
2019
Land:
Slowenien
Dauer:
ca. 86 Minuten

Um ein bisschen Geld zu verdienen, erfinden zwei Freunde die Geschichte über den Cousin von Graf Dracula, der in dem hiesigen Schloss spuken soll. Als sie die erste touristische Gruppe durch das Schloss führen wollen, finden sie jedoch heraus, dass hier etwas weitaus grauenhafteres auf sie wartet…

Trailer

Streams

Folgende Video on Demand Anbieter bieten The Curse of Dracula als Stream an:

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
2.5/10
Spannung
2/10
Gewalt
6/10
Splatter
5/10
Trash
4.5/10
Tragik
0/10
Gesamt
4.5/10

Filmstarts

Blu-ray

30. April 2021

DONAU FILM | FSK 18

Limited Mediabook Edition inkl. DVD


Bei Amazon.de kaufen (Werbung)

Cast & Crew

Regie:
Tomaz Gorkic
Drehbuch:
Tomaz Gorkic
Darsteller:
Jurij Drevensek, Marko Mandic, Tanja Ribic, Katarina Stegnar, Jonas Znidarsic, Niklas Kvarforth, Sasa Pavlin Stosic
Produktion:
Tomaz Gorkic, Nejc Saje

User Reviews

Bewertungen anderer User

Blutiger Trash mit zähem Start

von Kosmo am 6. Mai 2021

5/10

„The Curse of Dracula“ handelt von zwei Brüdern, die gemeinsam mit einem Komplizen, die Legende um den Cousin von Dracula erfinden. Dazu nutzen sie ein altes Herrenhaus in welchem der Baron gelebt haben soll. Das eigentliche Ziel ist es schnelle...
Ganze Review lesen

„The Curse of Dracula“ handelt von zwei Brüdern, die gemeinsam mit einem Komplizen, die Legende um den Cousin von Dracula erfinden. Dazu nutzen sie ein altes Herrenhaus in welchem der Baron gelebt haben soll. Das eigentliche Ziel ist es schnelles Geld mit den Touristen zu verdienen.
Doch schon kurz nachdem die Tour begonnen hat, muss man die ersten Verluste der Gruppe hinnehmen. Die dort ansässige Kannibalen Familie hat immer bedarf an frischen Opfern…

Der Film beginnt sehr langatmig. Die ersten 20 Minuten sind gespickt mit schlechten Dialogen und Szenen die unnatürlich in die Länge gezogen wurden. Wenn man diese überstanden hat, nimmt der Film langsam an Fahrt auf. Man lernt die Touristengruppe kennen, welche von Klischees und Vorurteilen nur so strotzt (Bier trinkende Deutsche, Pornodarsteller/-Regisseur mit haufenweise Drogen usw.). Nur kurz nach Eintreffen der Protagonisten im Anwesen gibt es die ersten Opfer. Das Tempo wird minütlich angezogen während der Film düsterer und ernster wird.

Die Story an sich weißt viele Lücken und Ungereimtheiten auf, da sollte man besser nicht sehr weit über den Tellerrand hinausschauen. Die Schauspieler machen ihre Sache mal besser mal schlechter. Könnte aber auch an der nicht ganz perfekten Synchronisation liegen. Klassisches B(bis C)-Movie Niveau. Der Soundtrack ist dem grundlegenden Stimmungsbild des Streifen angepasst, dezent im Hintergrund, unauffällig. Der positivste Aspekt des Filmes sind ganz klar die überraschend gelungenen Splatter Effekte. Soweit erkennbar wurden alle Effekte handgemacht, kein Einsatz von billiger CGI Technik, was den Gesamteindruck des Filmes deutlich anhebt.
Ebenfalls gut dargestellt, wenn auch sehr oberflächlich, ist die Kannibalen Familie. Diese wirkt gegenüber dem Anfang des Films, welcher sehr billig wirkt, sehr konträr durch ihre akkurat psychotische und düstere Darstellung. Leider wie oben erwähnt nur sehr Oberflächlich gezeigt. Hier hätte ich mir mehr Einblick und mehr Minuten vor der Kamera gewünscht.

Insgesamt ist „The Curse of Dracula“ ein blutiges klischeehaftes Trash-Splatter B-Filmchen, welches durch überraschend gut gemachte Effekte (und nicht grade wenige!) deutlich punkten kann. Story und Dialoge sind eher unterirdisch. Wer einmal die ersten halbe Stunde des Filmes überstanden hat, wird mit einem durchschnittlich guten blutigem Film belohnt.

Insgesamt 5/10

Grusel:
0/10
Spannung:
3/10
Gewalt:
5/10
Splatter:
6/10
Trash:
7/10
Tragik:
1/10
Gesamt:
5/10

Review schließen

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?
Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?