8.02.2022 / 8:43 Uhr

„Studio 666“: Der Horrorfilm der Foo Fighters kommt in die deutschen Kinos!

Dave Grohl, Frontman der Foo Fighters, stand schon des Öfteren für die Musikvideos seiner Rockband hinter und freilich auch vor der Kamera, doch jetzt wagt er sich das erste mal an einen Spielfilm. Er selbst schrieb die Story zu Studio 666, auf deren Basis Jeff Buhler (Friedhof der Kuscheltiere, The Prodigy, Midnight Meat Train) und Rebecca Hughes (Cracking Up) das Drehbuch geschrieben haben. Sony Pictures hat jetzt einen deutschen Kinostart angekündigt!

Studio 666 erzählt die Geschichte der Foo Fighters, die für die Aufnahmen ihres 10. Albums in ein altes Herrenhaus ziehen, das von der Geschichte des Rock’n’Roll geprägt ist. Doch es dauert nicht lange, bis übernatürliche Kräfte beginnen, die Pläne durcheinander zu bringen.

Vor der Kamera dürfen wir uns auf die Foo Fighters Mitglieder Dave Grohl, Taylor Hawkins, Pat Smear, Rami Jaffee, Nate Mendel und Chris Shiflett freuen. Außerdem sind Jenna Ortega (Scream, The Babysitter 2: Killer Queen), Will Forte, Whitney Cummings, Leslie Grossman und Jeff Garlin mit dabei. Regie hat BJ McDonnell geführt, der 2013 den Splatterfilm Hatchet III gedreht hat.

Studio 666 wird bereits am 24. Februar 2022 in den deutschen Kinos starten!

Quelle: Sony Pictures Entertainment Deutschland