Kandisha

Kandisha
Genre:
Horror
Jahr:
2020
Land:
Frankreich
Dauer:
ca. 85 Minuten

Die drei Freundinnen Amélie, Bintou und Morjana genießen ihren Sommer in Paris mit Partys, Graffiti und urbanen Legenden. Als eine von ihnen jedoch versucht, die Dämonin Kandisha zu beschwören, um sich an ihrem Ex-Freund zu rächen, geht der Plan gehörig nach hinten los. Denn am nächsten Tag wird ihr Ex tot aufgefunden…

Trailer

Streams

Folgende Video on Demand Anbieter bieten Kandisha als Stream an:

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
4/10
Spannung
6/10
Gewalt
7.5/10
Splatter
4/10
Trash
1/10
Tragik
4/10
Gesamt
6.5/10

Review

Der unterhaltsame Grusel-Splatter-Mix Kandisha des Regie-Duos Alexandre Bustillo und Julien Maury erzählt die Geschichte von drei Teenager-Mädchen, die sich der dämonischen Aischa Kandischa stellen müssen – einem geisterhaften Wesen, das dem Volksglauben in Marokko entstammt. In guter alter Horrorfilm-Manier müssen sie einen Weg finden, den Dämon loszuwerden, während ein Freund nach dem anderen abgemetzelt wird.

Weil der Film Anfangs seine Schwierigkeiten hat in Fahrt zu kommen glaubt man, einen unterdurchschnittlichen Gruselfilm von den Regisseuren von Inside und Leatherface – The Source of Evil aufgetischt zu bekommen. Allerdings entwickelt er sich ab der Hälfte in einen ziemlich derben Splatterfilm mit kreativen Kills, die man so noch nicht gesehen hat. Und ab da beginnt Kandisha auch wirklich Spaß zu machen; Denn während der Film an Spannung aufnimmt, beginnt auch die dämonische Kreatur mit ihrem arabischen Kopfschmuck immer heftiger zu agieren und sich von einer hübschen Frau in eine dreckige Kreatur mit Hufen zu verwandeln.

Der Splatter in Kandisha ist also ausgezeichnet gelungen und dürfte alle Gorehounds zufrieden stellen. Der Film bietet darüber hinaus aber nichts neues und reiht sich eher im Mittelmaß ein, was ein wenig schade ist. Gruselstimmung kommt nur wenig auf und die Story hat man so schon hunderte male zu sehen bekommen.

Filmstarts

Cast & Crew

Regie:
Alexandre Bustillo, Julien Maury
Drehbuch:
Alexandre Bustillo, Julien Maury
Darsteller:
Walid Afkir, Suzy Bemba, Bakary Diombera, Sandor Funtek, Félix Glaux-Delporto, Dylan Krief, Mathilde Lamusse, Nassim Lyes, Samarcande Saadi, Mériem Sarolie
Produktion:
Wassim Béji, Delphine Clot, David Giordano, Guillaume Lemans

News zum Film

User Reviews

Bewertungen anderer User

Gut aber irgendwie auch nicht.

von Neverlandranchkid am 20. Dezember 2021

5/10

Also die Effekte in dem Grusler würde ich als die größte Stärke des Films sehen. Hier werden Menschen geköpft, zerrissen und zerhackt. Anfreunden konnt ich mich mit dem Dämon leider überhaupt nicht. Das sah nicht gruselig aus. Auch die nervige...
Ganze Review lesen

Also die Effekte in dem Grusler würde ich als die größte Stärke des Films sehen. Hier werden Menschen geköpft, zerrissen und zerhackt. Anfreunden konnt ich mich mit dem Dämon leider überhaupt nicht. Das sah nicht gruselig aus. Auch die nervigen und Möchtegern-Kriminellen Jugendlichen trugen nichts positives zum Film bei. Kopfschmerzen vorallem bei der Szene mit dem Periodenblut und Pentagramm. Film trotzdem anschauen, wegen den blutigen Effekten lohnt.

Grusel:
4/10
Spannung:
4/10
Gewalt:
6/10
Splatter:
5/10
Trash:
2/10
Tragik:
4/10
Gesamt:
5/10

Review schließen

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?
Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?

Diese Filme könnten dich interessieren