Eddie - The Sleepwalking Cannibal

Eddie - The Sleepwalking Cannibal
Genre:
Horror, Komödie
Jahr:
2012
Land:
Kanada, Dänemark
Dauer:
ca. 87 Minuten

Seit 10 Jahren hat Lars Olafsen kein Bild mehr gemalt, obwohl er damals nach seinem Unfall als einer der größten Nachwuchsstars der Künstler-Szene gefeiert wurde. Nun bekommt er durch seinen Agenten einen Job als Lehrer an der Kunstakademie von Koda Lake, wo er damit beauftragt wird, den stummen Schüler Eddie zu sich aufzunehmen. Doch Eddie ist kein gewöhnlicher Schüler: Nachts schlafwandelt er und wird dabei zum Kannibalen. Das ruft in Lars die Kreativität und Lust zum Malen hervor, denn durch den Anblick von zerstückelten Körpern bekommt er die beste Inspiration für seine Bilder. Auch wenn Lars Eddie eigentlich Nachts einsperren sollte, lässt er ihn immer wieder Morden, denn für seine Bilder bekommt er in der Gemeinde großen Respekt. Doch wie lange kann er dieses Spielchen weiter treiben, bis jemand hinter sein dunkles Geheimnis kommt…?

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
0/10
Spannung
4.5/10
Gewalt
4.5/10
Splatter
3/10
Trash
1/10
Tragik
6/10
Gesamt
7.5/10

Filmstarts

Cast & Crew

Regie:
Boris Rodriguez
Drehbuch:
Jonathan Rannells, Boris Rodriguez
Darsteller:
Thure Lindhardt, Dylan Smith, Georgina Reilly, Alain Goulem, Stephen McHattie, Peter Michael Dillon, Paul Braunstein, Corey Charron, Karl Claude, Alexis Maitland, Jon McLaren
Produktion:
Michael Dobbin, Ronnie Fridthjof, Boris Rodriguez

User Reviews

Bewertungen anderer User

Für diesen Film sind noch keine User Reviews vorhanden.

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?
Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?