A.C.A.B. – All Cops Are Bastards

A.C.A.B. - All Cops Are Bastards
Genre:
Action, Krimi, Drama
Jahr:
2012
Land:
Italien, Frankreich
Dauer:
ca. 90 Minuten

Cobra, Nero und Mazinga sind drei „bastard riot cops“ – Polizisten einer speziellen Einheit, die die Aufgabe hat, die sozialen Strukturen und Regeln gegenüber aufständigen Hooligans durchzusetzen. Während die drei Cops beruflich sowie auch privat viel zu tun haben, lernen sie den Neuling Adriano kennen, welcher ganz neu in ihrer Einheit ist und für den schwierigen und gefährlichen Beruf ausgebildet werden muss…

Scary-Movies Rating

8.5/10

User Rating (0)

Keine Review vorhanden

Trailer

Streams

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
0/10
Spannung
7/10
Gewalt
7/10
Splatter
2/10
Trash
0/10
Tragik
6/10
Gesamt
8.5/10

Review

A.C.A.B. (All Cops are Bastards) ist ein Begriff aus dem britischen Raum, der oft von Hooligans, Ultras, Skinheads und anderen Subkulturen verwendet wird. Grundlegend steht er für den Hass gegen Polizisten und Gesetzeshüter und genau jene Gewalt und Hass wird hier aufgegriffen. Wir sehen die Bereitschaftspolizisten Cobra, Nero und Mazinga in kritischen Einsätzen gegen Demonstranten und Hooligans, egal ob nach Fußballspielen oder anderen Veranstaltungen. Unterbezahlt und ständig in der Unterzahl gegen die Demonstranten, fristen sie ein eher tristes Dasein, privat ebenso mit solchen Problemen kämpfend wie im Beruf.

Verwunderlich ist es daher nicht, das sie ihre Wut – gerade gegen Ausländer die ihr schönes Land verunreinigen – anders kanalisieren. Es wird zurück geprügelt und das mit aller Härte des „Gesetzes“. Und irgendwann verschwimmen diese Grenzen von Recht und Unrecht, irgendwann akkumulieren sich die Ereignisse und führen an einen Punkt an dem es kein Zurück mehr gibt. Am Ende dieses Trips steht der Neuling Adriano – ein junger Bereitschaftspolizist der noch an das Gute glaubt – und bereit ist alles auffliegen zu lassen.

A.C.A.B. – All Cops are Bastards ist ein Film mit unglaublicher Tiefe und Spannung. Ein Abbild der Realität in all seiner Härte und Kompromisslosigkeit. Diejenigen die einen unterhaltsamen Sonntagabendfilm erwarten, denen sei gesagt das einem hier nichts für gemütliche Zweisamkeit geboten wird. Ein Drama bei dem man sich ab und an auch selbst fragen sollte, auf welcher Seite man eigentlich steht oder stehen sollte.

Filmstarts

Cast & Crew

Regie:
Stefano Sollima
Drehbuch:
Daniele Cesarano, Barbara Petronio, Leonardo Valenti
Darsteller:
Pierfrancesco Favino, Filippo Nigro, Marco Giallini, Andrea Sartoretti, Domenico Diele, Roberta Spagnuolo, Nick Nicolosi
Produktion:
Marco Chimenz, Giovanni Stabilini, Riccardo Tozzi

User Reviews

Bewertungen anderer User

Für diesen Film sind noch keine User Reviews vorhanden.

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?
Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?

Diese Filme könnten dich interessieren