Iron Sky – Wir kommen in Frieden!

Iron Sky
Genre:
Horror, Komödie
Jahr:
2012
Land:
Finnland, Deutschland, Australien
Dauer:
ca. 93 Minuten

Im Jahr 1945 sind die Nazis auf den Mond geflogen und haben dort ihr Leben fortgesetzt und eine riesige Armee aufgebaut. Im Jahr 2018 steigen die Nazis in ihre Raumschiffe und fliegen zurück zur Erde um dort eine Invasion zu beginnen und alle Menschen auszurotten…

Trailer

Streams

Folgende Video on Demand Anbieter bieten Iron Sky – Wir kommen in Frieden! als Stream an:

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
2/10
Spannung
5/10
Gewalt
3/10
Splatter
0.5/10
Trash
5/10
Tragik
1.5/10
Gesamt
8.5/10

Review

Auf Facebookisch würde man sagen „gefällt mir“. Da trotz der recht hohen Erwartungen, die Iron Sky in den letzen Jahren geschührt hat, der Film diese doch fast gänzlich erfüllen oder sogar übertreffen konnte. Denn obwohl nicht der Streifen herausgekommen ist, wie ich ihn mir damals nach Sichtung des ersten Teasers vorzustellen versuchte, haben die Macher um Drehbuchautor und Regisseur Timo Vuorensola alles richtig gemacht.

Es ist viel weniger trashig als erwartet und fährt auch mehr auf der humoresken Schiene, als dass er ein klassisches Scary-Movie ist. Da es sich aber um astreinen Sci-Fiction handelt, gehört er natürlich trotzdem hier her. Set Design und Special-Effekts ist es an keiner Stelle des Films anzusehen, dass Iron Sky für eine Produktion dieser Thematik eine sehr kostengünstigen Angelegenheit ist.

Trotzdem hat man auch auf ein paar bekanntere Schauspieler (Götz Otto, Udo Kier und Julia Dietze) zurückgegriffen, zumindest was den deutschen Markt oder das Genre angehht. Diese machen ihren Job solide bis sehr gut und auch unter dem restlichen Cast (Tilo Prückner, Christopher Kirbi, Peta Sergeant und Stephanie Paul) gibt es keine Ausfälle.

Der Film verzichtet glücklicherweise fast gänzlich auf allzu plumpe Slapstick-Einlagen, sondern zieht seinem Humor doch eher aus den vielen gelungenen Ideen, den vielen Zitaten anderer Filme und Serien und dem erstaunlichen bilungualem Wortwitz. Sprachlich präsentierte sich die Pressevorführung nämlich in Englisch und Deutsch und der Verleiher tut gut daran, je nach Auswertungsgebiet die Fremdsprache zu untertiteln und nicht zu synchronisieren. Sonst würde wohl einiges von seinem ursprünglichem Charme verloren gehen.

Es bleibt zu wünschen, dass Iron Sky möglichst viele Zuschauer findet, damit es auch in Zukunft weitere Filme von seinem Schlag gibt, die genauso erfrischend für die deutsche Filmlandschaft sind, wie Iron Sky für das sonst so steife Berlinale-Programm war. Doch bei allem Humor an der Oberfläche, gibt sich der Film auch angenehm kritisch bis verdeckt anspruchsvoll vielen Themen gegenüber, angefangen bei der amerikanischen Expansions Außenpolitik, über die Instrumentalisierung der Medien, bis hin zur widerlichen Ideologie der Nazis und totalitärer Regime im Allgemeinen.

Gefällt mir!

Filmstarts

Kino

5. April 2012

Splendid Film | FSK 12

Blu-ray

26. Oktober 2012

Splendid Film | FSK 12

Limited Super Deluxe Edition


Bei Amazon.de kaufen (Werbung)

Cast & Crew

Regie:
Timo Vuorensola
Drehbuch:
Michael Kalesniko
Darsteller:
Julia Dietze, Christopher Kirby, Götz Otto, Tilo Prückner, Peta Sergeant, Stephanie Paul, Udo Kier, Kym Jackson
Produktion:
Oliver Damian, Tero Kaukomaa, Samuli Torssonen

User Reviews

Bewertungen anderer User

Genialer Film Trash vom f(…)

von Kotofel am 8. Juli 2012

Genialer Film Trash vom feinsten mit sehr sehr viel Kritik an die Politik. Nicht alle finden den so geil aber wenn man etwas Allgemeinbildung hat und auch weis was dahinter steckt ist der Film top. ...
Ganze Review lesen

Genialer Film Trash vom feinsten mit sehr sehr viel Kritik an die Politik. Nicht alle finden den so geil aber wenn man etwas Allgemeinbildung hat und auch weis was dahinter steckt ist der Film top.

Review schließen

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?
Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?