Kein Weg Zurück

Deadfall Trail
Genre:
Horror-Thriller
Jahr:
2009
Land:
USA
Dauer:
ca. 97 Minuten

John, Julian und Paul begeben sich im Kaibab National Forest auf einen 3-wöchigen Survival-Trip. Als eine Tierfalle für sie selbst zur tödlichen Bedrohung wird, ändert sich die Situation der Männer dramatisch. Sie sind dazu gezwungen in die tiefsten Abgründe ihrer Seele zu blicken und werden mit ihrer Moral und ihrer eigenen Sterblichkeit konfrontiert. Auf ihrem Trip müssen sie nicht nur gegen die Elemente ankämpfen, sondern auch gegen einander: wem können sie noch trauen und wer schafft es lebend zurück in die Zivilisation?

Streams

Wir haben derzeit keine Informationen darüber, welche Video on Demand Anbieter Kein Weg Zurück als Stream anbieten.

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
1.5/10
Spannung
5/10
Gewalt
4/10
Splatter
2.5/10
Trash
3/10
Tragik
4/10
Gesamt
4.5/10

Review

Schade kann man da nur sagen. Denn was mit der ersten halben Stunde ganz vielversprechend beginnt, lässt dann rapide nach und mündet schlussendlich doch noch in einen ziemlich dümmlichen Film. Ohne jegliche Vorabinformation zu haben, ergab sich die Spannung anfangs aus der Frage, wo der Plot mich als Zuschauer denn nun eigentlich hinführt und welche Gefahren sich für die Protagonisten ergeben. Zombies, Außerirdische, Vampire, Werwölfe, Kannibalen oder doch „nur“ die eigenen Dämonen und Mutter Natur, die zur Bedrohung für Leib und Leben werden und keinen Weg zurück zulassen?

Wer vor der Sichtung des Möchtegern-Reißers im Gegensatz zu mir allerdings einen Blick auf die Inhaltsangabe (siehe oben) wirft und sich dann noch das Cover betrachtet, für den ist diese Spannung leider im Arsch. Denn im Film passiert nicht wirklich viel (mehr). Nun muss eine minimalistische Handlung per se ja noch nichts schlechtes sein, aber im Fall von Kein Weg zurück verschenkt das schwache Drehbuch die ordentliche, wenn auch nicht neue Grundidee. Da können dann auch die passablen Schauspieler, die gute Kamera und der ansprechende Sound (Synchro ist ebenfalls überraschend gut für einen Film dieser Preisklasse) nicht viel rausreißen.

Filmstarts

Cast & Crew

Regie:
Roze
Drehbuch:
Candace Rose, Roze, Josh Staman
Darsteller:
Cavin Gray Schneider, Shane Dean, Rosalie Michaels, Richard Anderson, Katrina Matusek, Slade Hall, Neal Trout
Produktion:
Robert Beadle, Cary Truelick

User Reviews

Bewertungen anderer User

Für diesen Film sind noch keine User Reviews vorhanden.

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?
Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?