Synopsis

Ein Mann will den Kontakt zu seinem entfremdeten Vater wieder herstellen und trifft ihn dafür in einer abgelegenen Hütte im Wald…

News zum Film

Elijah Wood als verzweifelter Sohn im ersten Trailer zu „Come to Daddy“

Erst gestern wurde uns das offizielle Poster zum Film Come to Daddy vorgestellt, und heute präsentiert uns Saban Films bereits die lang erwartete Kostprobe in Form eines ersten Trailers.

Neben diversen unterhaltsamen Szenen gibt er auch das ein oder andere makabere Geheimnis preis. Neben Elijah Wood (Maniac, Open Windows) stehen Stephen McHattie (Der Pakt) und Simon Chin (iZombie) vor der Kamera.

„Come to Daddy“: Erstes Filmposter zeigt einen verstörten Elijah Wood

Ein Trailer lässt zwar immer noch auf sich warten, aber immerhin gibt es jetzt das erste Filmposter zur Horror-Komödie Come to Daddy. Der Film ist das Regiedebüt des Neuseeländers Ant Timpson, der in der Indiefilm-Szene bisher vor allem als Produzent von eigenwilligen Kultfilmen wie The Greasy Strangler und Turbo Kid Bekanntheit erlangt hat.

In Come to Daddy erhält der junge Norval, gespielt von Elijah Wood (Maniac, Open Windows), einen Brief von seinem Vater, der ihn zu sich in eine abgelegene Hütte einlädt. Dabei kommen dunkle Geheimnisse des Vaters ans Tageslicht, welche die Vater-Sohn-Beziehung hart auf die Probe stellen.

Filmstarts

Auf Amazon kaufen Blu-ray (Splendid Film)
Starttermin: 29.05.2020
Laufzeit: ca. 91 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Splendid Film)
Starttermin: 29.05.2020
Laufzeit: ca. 90 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Ant Timpson

Drehbuch: Toby Harvard, Ant Timpson

Darsteller: Elijah Wood, Stephen McHattie, Martin Donovan, Michael Smiley, Madeleine Sami, Simon Chin

Produktion: Daniel Bekerman, Toby Harvard, Katie Holly

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Noch mehr Horrorfilme entdecken: