Rest Stop

Rest Stop
Genre:
Horror, Thriller
Jahr:
2006
Land:
USA
Dauer:
ca. 80 Minuten

Nicole Carrow ist eine junge Frau, die von einem wahnsinnigen Serienmörder bedroht wird, nachdem ihr Freund Jess auf einer Raststätte entführt wird…

Trailer

Streams

Wir kennen derzeit keinen Video on Demand Anbieter, der Rest Stop als Stream anbietet.

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
2/10
Spannung
5/10
Gewalt
5/10
Splatter
4.5/10
Trash
2/10
Tragik
5/10
Gesamt
5.5/10

Cast & Crew

Regie:
John Shiban
Drehbuch:
John Shiban
Darsteller:
Jaimie Alexander, Joey Mendicino, Deanna Russo, Diane Salinger, Curtis Taylor, Joseph Lawrence, Gary Entin, Edmund Entin, Jennifer Cormack, Mikey Post, Michael Childers
Produktion:
James Hirsch

User Reviews

Bewertungen anderer User

Toilette!?!

von Pimmelberger am 21. Juli 2021

6/10

Rest Stop – Dead Ahead, ist ein Horrorfilm/Thriller aus dem Jahr 2006 und eine Direct to Video Produktion von John Shiban. Diese Arbeit ist auch der erste Film von John Shiban, der u.a. als Produzent und/oder als Autor z.B. bei Akte x, Breaking...
Ganze Review lesen

Rest Stop – Dead Ahead, ist ein Horrorfilm/Thriller aus dem Jahr 2006 und eine Direct to Video Produktion von John Shiban.

Diese Arbeit ist auch der erste Film von John Shiban, der u.a. als Produzent und/oder als Autor z.B. bei Akte x, Breaking Bad oder auch better call Saul mitgewirkt hat.

Zur Story… Nicole möchte mit ihrem Freund Jess nach Hollywood, um dort als Schauspielerin ihr Glück zu versuchen.
Doch soweit kommt es nicht….

An einem heruntergekommenen Rastplatz verschwindet ihr Freund und ein mysteriöser Pick-up-Fahrer, mit dem die Zwei kurz zuvor schon im weitestgehenden Sinn, Bekanntschaft gemacht haben, macht Jagd nach Nicole.
Auf dem maroden und verwahrlosen „Rest Stop“ gibt es nach und nach mehr Anzeichen, dass es nicht die erste Jagd des Killers ist… eine erneute Jagd beginnt und das Katz und Maus Spiel nimmt seinen Lauf!

Die Hauptdarstellerin Jaimie Alexander, kennt man aus einigen bekannten Produktionen, wie The Last Stand (2013), die Thor Verfilmungen oder der Serie Blindspot.
Den Officer (Joey Lawrence) kennt man evtl. aus der hier in Deutschland, kurz im TV zu sehenden, Serie „Melissa & Joey“.

Doch im allgemeinen, erfährt man in diesem Film nicht viel über die einzelnen Charaktere.

Das Tempo des Filmes lässt zunächst nichts zu wünschen übrig…die Story nimmt ab der fünfzehnten Minute ziemlich schnell an Fahrt auf.
Jedoch findet, ab der Hälfte des Filmes, die Handlung hauptsächlich in der Toilette statt…

Es gibt einige skurrile (spaßige, aber nur kurz erscheinenden) Figuren, die auch bei TCM gut reingepasst hätten.

Was diesem Horrorfilm auch negativ angelastet werden kann, ist, dass das Mysterium des Killers nicht aufgelöst wird, bzw. auch nicht die Ambitionen bzw. die Hintergründe des Killers, die diesen zu den Taten treiben.
Somit bleiben einige Fragen leider offen.

Der Film ist in Deutschland nur in einer gekürzten DVD (30 Sekunden) Fassung zu sehen.

Nichts desto Trotz, erhält der Film von mir sechs Punkte und ist auf jeden Fall eine Sichtung wert.👍

Und soviel sei schon einmal verraten, es gibt auch im zweiten Teil ein Wiedersehen mit Nicole!

Grusel:
2/10
Spannung:
3/10
Gewalt:
4/10
Splatter:
2/10
Trash:
2/10
Tragik:
3/10
Gesamt:
6/10

Review schließen

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?
Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?

Diese Filme könnten dich interessieren