Synopsis

Drei Generationen, in jeder ein Mann mit einem ungewöhnlichen Leben. Am Anfang von Taxidermia – Friss oder Stirb geht es um einen Mann, der sich vor seinem Vater versteckt um sich selbst befriedigen zu können. In einer Nacht zeugt er allerdings mit seiner übergewichtigen Mutter einen Sohn. Dieser Sohn wird Wettesser. Der Übergewichtige Mann, der mit einem Schwanz geboren wurde, gehört zu der Spitzenklasse des Sports und findet eine Frau mit dem selben Hobby. Doch die Frau wird von einem anderen Wettesser schwanger und bekommt einen Sohn, mit einem ebenfalls sehr ungewöhnlichen Hobby…

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
0/10
Spannung:
1.5/10
Gewalt:
1.5/10
Splatter:
9/10
Trash:
3.5/10
Tragik:
7.5/10
Gesamt: 8 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD Uncut

Kommentar:

Ohne Limit kotzende, übergewichtige Menschen. Mit Schweinen fickende Menschen. Sammler von toten Tieren. Menschen, ohne auch nur einen Funken von Scharm... In Taxidermia geht es nicht darum sich einzugliedern und einer Norm zu entsprechen, hier geht es darum, möglichst derbe zu schockieren und das zu tun, was man will. Und das spiegelt sich auch in dem Ekel-/ Splatterfaktor wieder. Die fast volle Punktzahl bezieht sich aber in Taxidermia nicht auf den Splatter, sondern fast ausschließlich auf den Ekel! Dieses Drama aus Ungarn ist absolut nichts für schwache Mägen. Doch für alle, die etwas vertragen und über Absurditäten lachen können, ist dieser Film eine absolute Empfehlung!

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Filmstarts

Auf Amazon kaufen DVD (Splendid)
Starttermin: 24.06.2011
Laufzeit: ca. 90 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD
Uncut Edition Filmladen
Starttermin: 01.05.2010
Laufzeit: ca. 90 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Splendid)
Starmetalpak
Starttermin: 25.01.2008
Laufzeit: ca. 90 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: György Pálfi

Drehbuch: Parti Nagy Lajos, György Pálfi, Zsófia Ruttkay

Darsteller: Csaba Czene, Gergely Trócsányi, Marc Bischoff, István Gyuricza, Piroska Molnár, Gábor Máté, Géza Hegedüs D., Zoltán Koppány, Erwin Leder, Adél Stanczel, Éva Kuli, Lajos Parti Nagy

Produktion: Alexander Dumreicher-Ivanceanu, Emilie Georges, Gabriele Kranzelbinder

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.