Apparition – Dunkle Erscheinung

The Apparition
Genre:
Horror, Thriller
Jahr:
2012
Land:
USA
Dauer:
ca. 84 Minuten

Einem Pärchen, welches sich einen schrecklichen Fluch aufgehalst hat, kann scheinbar nurnoch ein Experte helfen. Die Lage spitzt sich jedoch immer mehr zu und die Erscheinungen werden schlimmer. So schlimm, dass die Welt zwischen Realität und Fiktion verschwimmt und „es“ überhand nimmt. Können sie sich von dem Fluch befreien?

Trailer

Streams

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
3.5/10
Spannung
2/10
Gewalt
0.5/10
Splatter
0/10
Trash
3.5/10
Tragik
2/10
Gesamt
3/10

Filmstarts

Kino

13. Dezember 2012

STUDIOCANAL | FSK 16

Cast & Crew

Regie:
Todd Lincoln
Drehbuch:
Todd Lincoln
Darsteller:
Ashley Greene, Tom Felton, Sebastian Stan, Julianna Guill, Luke Pasqualino, Rick Gomez, Suzanne Ford, Anna Clark, Marti Matulis, Meena Serendib, Melissa Goldberg
Produktion:
Alex Heinemann, Tod Lincoln, Andrew Rona, Joel Silver

News zum Film

User Reviews

Bewertungen anderer User

ich hab den Film eigentli(…)

von mimi am 23. Januar 2013

ich hab den Film eigentlich nur wegen Tom Felton (Draco Malfoy) geschaut – lohnt sich aber nicht, da er nur 15 min zu sehen ist. Die Story war ok, aber leider recht oberflächlich. Die Details und Hintergrundinfos wurden einem einfach hingeknal...
Ganze Review lesen

ich hab den Film eigentlich nur wegen Tom Felton (Draco Malfoy) geschaut – lohnt sich aber nicht, da er nur 15 min zu sehen ist. Die Story war ok, aber leider recht oberflächlich. Die Details und Hintergrundinfos wurden einem einfach hingeknallt. Es wäre besser gewesen, wenn man sich noch 20 min mehr Zeit genommen hätte um die Story hinter der Story mit den Charakteren zusammen zu entdecken – so bekam man lediglich eine Stimme aus dem Off, die einem sagt, um was für einen Geist es geht bla bla. Im Kontrast dazu wurde die Atmosphäre, die Landschaft, die Einrichtung des Hauses und eben das ganze Drumherum paradoxerweise sehr detailliert dargestellt – wems gefällt. Die Stimmung war die ganze Zeit schon gruselig, vor allem dank der Musik. Die dunkelhaarige Hauptdarstellerin ist total hübsch und hat ihre Sache gut gemacht. Zum einmal ansehen und vergessen ist der Film ganz gut und spannend.

Review schließen

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?
Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?

Diese Filme könnten dich interessieren