Synopsis

In einem Alptraum gefangen muss ein Mann immer wieder mit ansehen, wie ein maskierter Mörder etliche Menschen quält und tötet. Doch ist der Maskierte wirklich das Böse in diesem Traum ? Oder könnte etwas anderes die Fäden in der Hand haben…

Trailer

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
0/10
Spannung:
1.5/10
Gewalt:
8/10
Splatter:
8/10
Trash:
9/10
Tragik:
0/10
Gesamt: 4 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD, Uncut

Kommentar:

Der B-Film A Fucking Cruel Nightmare von Sebastian Zeglarski macht seinem Namen alle Ehre. Was dem Zuschauer hier begegnet gleicht einem SAW 1 bis 7 Marathon ohne Pause. Man wird von einer kranken Foltermethode in die andere gescheucht, man bekommt das volle Ausmaß eines ausgeflippten Gehirns zu spüren, dass in diesem Film scheinbar alle Karten ausspielen wollte. Selbst für eingefleischte Splatterfans kann A Fucking Cruel Nightmare schon nach einer viertel Stunde zu viel werden. Doch auch wenn A Fucking Cruel Nightmare an Menge alles bisher Dagewesene übertreffen mag, schließlich gibt es in diesem Streifen Splatter non-stop, so handelt es sich immer noch um einen Low Budget B-Film, welcher insgesamt nur ein sehr kleines Publikum auf Grund der unprofessionellen Umsetzung anspricht. Für eingefleischte Fans von (deutschen) Billig-Produktionen mit viel Kunstblut und trashigen Splattereinlagen ist A Fucking Cruel Nightmare (Teil 7 der DARK FRAME COLLECTION) warscheinlich die beste Wahl. Leute, die mit diesem Genre nichts anfangen können oder denen schnell übel wird, sollten von diesem Film besser die Finger lassen.

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Filmstarts

Auf Amazon kaufen DVD (MUP)
Limitiert auf 500 Stk.
Starttermin: 15.10.2011
Laufzeit: ca. 83 Minuten
Freigabe: ungeprüft
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Sebastian Zeglarski

Drehbuch: S. Zeglarski, Raoul Maximilian von Preuss

Darsteller: Christian Nowak, Sebastian Zeglarski, Raul Maximilian von Preuss