5 Senses of Fear

Chilling Visions: 5 Senses of Fear
Genre:
Horror Anthology
Jahr:
2013
Land:
USA
Dauer:
ca. 88 Minuten

Fünf Kurzfilme – jeder einzelne behandelt einen der menschlichen Sinne:

Riechen (von Nick Everhart)
Seth Kyle wurde von seiner Frau verlassen und hasst seinen Job. Eigentlich gibt es nichts mehr für ihn, weshalb es sich zu leben lohnt. Da klingelt eine mysteriöse Verkäuferin an seiner Tür und bietet ihm ein besonderes Parfum an, dass ihn unwiderstehlich machen soll. Mit seinem neuen Selbstbewusstsein und der Aufmerksamkeit, die er sich gewünscht hat, muss er nun jedoch feststellen, dass der Geruch des Erfolgs auch einen tödlichen Preis hat.

Sehen (von Miko Hughes)
Weil ein Augenarzt mit der Art, wie die Menschen die Welt sehen unzufrieden ist entwickelt er eine Maschine, welche die Sicht der Menschen verändern kann. Zum Testen der Maschine injiziert er damit dem gewalttätigen Freund seiner liebsten Patientin ein paar heftige Bilder ins Gehirn. Das führt jedoch zu einem heftigen Blutbad in der Realität und Halluzination.

Fühlen (von Emily Hagins)
Nach einem Autounfall mitten im Nirgendwo, bei dem ein 12-jähriger blinder Junge als einziges überlebt hat, stolpert er in die Gegend eines sadistischen Serienkillers. Mithilfe seines gut ausgeprägten Gefühlssinn muss er einen Weg hier raus finden, weil der Killer ihm bereits auf der Schliche ist.

Schmecken (von Eric England)
Ein Hacker, der sein Handwerk versteht, wird in eine mysteriöse Firma zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dort muss er jedoch herausfinden, dass der Chef der Firma ein Menschenfresser mit einem makellosen Geschmackssinn ist.

Hören (von Jesse Holland und Andy Mitton)
Ein paar Freunde recherchieren über ein Musikstück, um das sich verschiedenste urbane Legenden winden. Sie schneiden alle existierenden Stücke der Aufnahme zusammen um es wieder zum Leben zu erwecken. Als sie sich der Fertigstellung nähern müssen sie jedoch die Wahrheit herausfinden, was mit denjenigen geschieht, die sich dieses Musikstück anhören.

Trailer

Streams

Folgende Video on Demand Anbieter bieten 5 Senses of Fear als Stream an:

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
3.5/10
Spannung
3/10
Gewalt
7.5/10
Splatter
6.5/10
Trash
2.5/10
Tragik
3/10
Gesamt
7/10

Filmstarts

Cast & Crew

Regie:
Eric England, Nick Everhart, Emily Hagins, Jesse Holland, Miko Hughes, Andy Mitton
Drehbuch:
Eric England, Nick Everhart, Emily Hagins, Jesse Holland, Miko Hughes, Andy Mitton, Jack Daniel Stanley
Darsteller:
Symba, Nicholas Tucci, Thea Trinidad, Ace Marrero, Danae Nason, Robert Sciglimpaglia, Ox Baker, Doug Roland, Kerry McGann, Hilary Greer, JP Valenti, Morgan West, Ariana Gavrilis, Nalini Sharma, Andy Mitton, Caleb Barwick
Produktion:
Andrew Gernhard, Zach O'Brien, Irina Popov, Colin Theys

User Reviews

Bewertungen anderer User

unfassbar schlechter film(…)

von dark am 6. Juni 2015

unfassbar schlechter film…eigendlich nicht mal ne bewertung wert..aber na gut,wenn er schon mal hier in liste steht ( was ich ehrlich gesagt NICHT verstehen kann ) soll er eine bekommen fazit : 0 von 10 punkten ...
Ganze Review lesen

unfassbar schlechter film…eigendlich nicht mal ne bewertung wert..aber na gut,wenn er schon mal hier in liste steht ( was ich ehrlich gesagt NICHT verstehen kann ) soll er eine bekommen fazit : 0 von 10 punkten

Review schließen

Was vielleicht damals bei(…)

von Bambule am 31. August 2014

Was vielleicht damals bei „Tales of the Crypt“ funktionierte, versagt hier vollends. „Riechen“ habe ich mir angetan, aber das ist so mies in allen Belangen (Schauspielerisch, Script, Spezialeffekte – einfach nur absolut ...
Ganze Review lesen

Was vielleicht damals bei „Tales of the Crypt“ funktionierte, versagt hier vollends.
„Riechen“ habe ich mir angetan, aber das ist so mies in allen Belangen (Schauspielerisch, Script, Spezialeffekte – einfach nur absolut unterirdisch) das ich es nach weiteren 5 Minuten in „Sehen“ (ebenfalls lächerlich) nicht mehr ertragen habe und dieses absolute Schundwerk ausmachte.
Bildet Euch Eure eigene Meinung, aber schon nach wenigen Minuten werdet Ihr leider fest stellen, das mein Unmut nicht all zu weit hergeholt ist.
Enttäuschend, Billig, Unterirdisch – 1/10

Review schließen

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?
Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?