Synopsis

Ein ambitionierter Filmemacher will mit seinem nächsten Projekt den großen Hit landen und sucht deshalb in Los Angeles nach echten Monstern. Es dauert nicht lange, bis er auf drei Menschen gestoßen ist, die von sich selbst behaupten, Monster zu sein. Also lädt er sie in ein abgelegenes Haus ein, um sie dort mit seinem Filmteam zu interviewen. Doch das stellt sich schon bald als großer Fehler heraus…

Trailer

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
5/10
Spannung:
5/10
Gewalt:
3/10
Splatter:
0.5/10
Trash:
2/10
Tragik:
3/10
Gesamt: 5.5 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
Deutsche Fassung, Uncut

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Filmstarts

Auf Amazon kaufen Blu-ray (Pierrot Le Fou)
Starttermin: 27.04.2018
Laufzeit: ca. 116 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Pierrot Le Fou)
Starttermin: 27.04.2018
Laufzeit: ca. 111 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen Blu-ray + DVD (Pierrot Le Fou)
Limited Mediabook Edition
Starttermin: 27.04.2018
Laufzeit: ca. 116/111 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Victor Mathieu

Drehbuch: Victor Mathieu, Corbin Billings, Shariya Lynn

Darsteller: Yvonne Zima, Justin Bruening, Toby Hemingway, Jim Storm, Murielle Zuker, PeiPei Alena Yuan, Shiori Ideta, Shayne Eastin, Zac Cracknell, Martin Lee White, Phillip Sebal, Chase Olswang

Produktion: Corbin Billings, Michael Burkenbine, Victor Mathieu, Phillip Sebal

News

1. August 2017

Monströser Trailer zum Found Footage Horrorfilm „The Monster Project“

Kommentare

2 Kommentare

  • KayMan

    Leider ist mein Kommentar parteiisch, da das FoundFootageGenre mein absoluter Favorit ist. Anfangs etwas langatmig, kommt der Film zunehmend gut in Fahrt. Die Effekte sind schön gemacht und bergen auch etliche Schocks. Leider fehlt es an Storyline, die Hintergründe aller Protagonisten sind mir nicht ausreichend beschrieben. Trotzdem war ich teilweise überrascht und gefesselt, daher 6/10.

  • Pride

    kann ich meinem Vorgänger nur zustimmen… Kann man sich als FoundFootage Fan auf jeden fall mal angucken.
    Was mich in Dem Film stört ist das die Schauspieler so rüber kommen als würden sie jeden Tag sowas erleben.
    Kann auch sein das es an der Deutschen übersetzung liegt aber das hat mir den Film an bestimmten stellen kaputt gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.