Synopsis

Julie war mit einem anderen Mädchen als 10-jährige in den Fängen eines Unbekannten, der sie beide über mehrere Monate körperlich gepeinigt hat. Was sein Motiv war blieb unbekannt und der Täter wurde nie gefasst. Nun, 15 Jahre später, hat Julie herausgefunden wer für ihre Qualen verwantwortlich war. Und sie sinnt nur auf eines: Rache.

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
8/10
Spannung:
9.5/10
Gewalt:
10/10
Splatter:
8.5/10
Trash:
0/10
Tragik:
8.5/10
Gesamt: 10 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

Auf Amazon kaufen Blu-ray (Tiberius Film)
Starttermin: 15.11.2016
Laufzeit: unbekannt
Freigabe: FSK 18
Uncut: nein
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Tiberius Film)
Starttermin: 15.11.2016
Laufzeit: unbekannt
Freigabe: FSK 18
Uncut: nein
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Senator)
Starttermin: 01.04.2009
Laufzeit: ca. 95 Minuten
Freigabe: SPIO/ JK
Uncut: ja
Indiziert: ja

Cast & Crew

Regie: Pascal Laugier

Drehbuch: Pascal Laugier

Darsteller: Morjana Alaoui, Mylène Jampanoï, Jessie Pham, Catherine Bégin

Produktion: Richard Grandpierre, Simon Trottier

Kommentare

75 Kommentare

  • klaus

    Selten so einen grausigen Film gesehen!!!!!!!!!

    • Dani

      Bin ich ganz deiner Meinung. Ein Freund hat mir den empfohlen. Super toll soll er sein.

      Pustekuchen. Rohe Gewalt mit Pseudobotschaft!
      Ich hab nur bis zum Ende durchgehalten weil ich dachte da käm noch ein AHA Moment… grummel.

      Mein AHA Moment: Schrott!

  • honpon

    So etwas nennt man einen Horrorfilm. Perfekte Geschichte. Super Handlungen und super Schauspieler. Kalt, gerissen und Herzlos. Etwas was einen wirklich zum schaudern bringt und mir persönlich einen kurzzeitigen Shock versetzt hat. 10 Punkte. Daumen hoch.

  • horrorbiene

    genialer film zieht sich in der mitte bisschen aber super genial ……….müsst ihr sehen PERFEKT

  • xDPxZebra

    richtig geiler film
    leider gibt es nicht so viele filme wie diese

  • dejavue

    Der Film wird meiner Meinung nach zu unrecht gehyped. Zwar sind die ersten 50% sehr gut, keine frage, allerdings wird es danach auch schleppend und es ist eigentlich nurnoch wiederholung… teilweise werden die selben einstellungen 5-6 mal wiederholt und das gehoert einfach nicht in nen guten schocker.Gibt wesentlich bessere Filme allerdings muss man diesen einfach gesehen haben als genre fan!

  • Cauze4Confuzion

    Brutaler Horrorfilm.. Echt nix für schwache Gemüter. Ich war ehrlich gesagt ein wenig geschockt von der Brutalität des Films.. Einfach nur Krass. Unbedingt anscheuen wer richtigen Horror erleben will.

  • anonym

    Schließe mich Dejavue an fand ihn auch recht schleppend hinterher, guter Film aber meiner Meinung nach keine 10 Punkte wert.

  • Salzwurst

    Auf eine kranke Art und Weise total verstörend – Also echt gut. Wirklich verstörend…

  • Stev

    Anfänglich unterscheidet sich der Film kaum von anderen Horror-Produktion dieser Jahre. Schnell glaubt man das Konzept des Filmes durchschaut zu haben, doch dann entwickelt sich plötzlich eine neue Story, die einen Nachdenklich zurück lässt.

  • anderz

    ein bisschen flach. halt nur auf gewalt aus. zwischenzeitig deswegen auch langweilig. erfüllt dennoch das typische horror-genre durch sinnlose quälereien.
    kann man mal machen

    • Phil

      du hast den Film nicht verstanden.
      es geht vor allem nicht um die Gewalt, sondern um die Art und Weise wie sie ausgeführt wird. Mit welcher Mark und Bein erschütternden Normalität!! Das ganz ist so verstörend und gut verpackt, dass man zwangsläufig ein unwohles Gefühl bekommt nach dem Film. Und flach ist die Story keinesfalls. Man muss nur ein Bisschen sein Köpfchen anstrengen. Der letzte Knall zum Schluss, läutet gleichzeitig etwas ein. Mehr will ich nicht sagen, sonst spoiler ich.

  • gstap2

    der härteste film den ich je gesehen habe!
    nur das ende verstehe ich nicht ganz und wäre dankbar für aufklärung

    • qwertz

      -SPOILER-
      Am Ende bringt sich die Mademoiselle um (falls du das mit dem Ende meinst). Vorher wurde ihr von Anna berichtet was sie gesehen hat, was einen nach dem Tod erwartet. Die Mademoiselle nimmt dieses „Geheimnis“, was das Leben nach dem Tod betrifft, mit in den Tod. Sie denkt die anderen verstehen dies nicht. Man merkt auch zu Beginn, dass es ihr bei diesem Experiment nicht um die Ergebnisse geht, sondern einfach darum in Frieden sterben zu können, bzw. keine Angst vor dem Tod zu haben.

  • Dee

    echt krasser Film, spannend bis zum Ende. Einer der besten Filme die ich je gesehen habe..Und am Ende sieht man mal wieder das das Grauen in den Menschen selber steckt,die für vieles Leid verantwortlich sind um Macht zu bekommen..

  • Robin

    Echt klasse Film. Dieser Film ist einfach nur krank!
    So eine krasse Scheiße habe ich noch nieee gesehen. Echt heftig auf was für Ideen manche Leute kommen, aber zieht in euch rein !!!! Darauf rauch ich mir jetzt erstmal einen! ;)

  • ray84ray

    am anfang ist der film noch gruselig aber im weitern verlauf ist es für mich gar kein horrorfilm mehr…dennoch wirklich guter film mit viel gewalt szenen und paar schockern…ende fand ich persönlich etwas komisch?!

  • ThePuppetMaster

    Ich schließe mich der Meinung von ray84ray an…
    weil am Anfang war der Film wirklich gut & sind auch paar geile Szenen drin doch das Ende war ein bißl verstörend find ich…
    & richtiger Horror nenn ich das auch nicht da gibt es definitive bessere Filme aber alles in einem daumen hoch :)

  • PRAY

    Ich bin leider sehr enttäuscht, da ich auf die userwertung vertraut habe und eigentlich einen guten genrekracher ala high tension erwartet habe wobei ich sagen muss der film kann gefallen.

    so jetzt zur begründung meiner bewertung ersteinmal schließe ich mich den leuten an die die erste häfte gut fsnden da war alles drinn was ein guter horrorfilm braucht aber dann diese wendung ab der mitte OH MEIN GOTT was haben die sich dabei gedacht allein schon die begründung warum alles geschieht ist weder bizarr noch verstörnd oder gar gruselig es ist lächerlich und mehr nicht ……….also ab der mitte des films habe ich auf die bonzen mit den luxusschlitten gewartet und ich wurde nicht enttäuscht.

    fazit: nicht empfehlenswert hype unbegründet

  • Horrorslady

    Wow ich bin echt begeistert.. mir fehlen echt die worte zu diesem film.. aber ich kann es versuchen. er ist absolut der wahnsinn.. hab noch keinen film gesehn der so gut ist wie der. und ich guck schon seit 30 jahren horror/pyscho und sonstige filme in der art.

  • Doggy

    Naja immer langsam. Also sooo der Brüller ist er jetzt auch nicht. Ehrlich Leute. Schließ mich hier auch den meisten an dass das eigentlich kein Horror Film an sich ist. Eher Psycho Thriller Richtung Drama.
    Er ist durchaus spannend und mag den Zuschauer in den Bann ziehen dennoch guckt man oft auch einfach nur verdutzt da man dem Handlungsstrang nicht immer nachvollziehen und somit in eine „logische“ Abfolge in Einklang bringen kann.
    Für alle die wie ich auch nicht auf die exzessive Gewaltdarstellung abfahren :) sei gesagt es geht zwar 2,3mal heftiger zu alles in allem aber doch in verträglicherem Rahmen. Das Finale ist dann wohl nach langem Rätsel raten doch anders wie von den meisten gedacht und ziemlich skurril.
    Fazit anschauen kann man ihn lohnt sich einmal ein Blockbuster ist es trotz der meist tollen Kameraführung definitiv nicht.

  • Normalo

    Ihr habt ganz schwernen Dachschaden würde ich mal sagen,wer sowas geil findet muss unbedingt und unverzüglich einen Arzt konsultieren
    in dem sinne gute Besserung^^

    • Moviestar

      Danke das es dich hier gibt.

      Ich hab den Film eben gesehen, danach mal hier die Kommentare gelesen. Dachte ich bin schon bescheuert weil ich hier nur „geil“ „gut“ und was weiß ich nicht lese.

      Das ist die krankeste shice die ich je gesehen habe und vermutlich die je gedreht wurde. Ich weiß nicht warum ich den Film zuende geschaut habe, vermutlich weil die erste hälfte tatsächlich noch etwas in Richtung Horror Film hatte und ich sowas generell gut abkann, aber was danach kam, solche Filme sollte es einfach nicht geben, das ist so fucking pervers und abscheulich, da ist ja hostel n Kinderfilm gegen.

      Ich hatte wo die kranke shice anfing noch gehofft das Sie sich irgendwie befreit und ansatzweise ein happy end kommt, selbst wenn sie dabei noch gestorben wäre, wäre es noch immer ertragbarer gewesen, aber auf sowas fahrt ihr ab?

      Sorry da muss ich mich normalo anschließen, Ihr habt nen Dachschaden. Eigentlich muss ich mich anschließen weil ich es nicht geschafft habe vorher auszuschalten, lag aber daran weil ich noch gehofft hatte, und 10 min vor Schluss wars dann auch Schwachsinn….

      Überlegt mal was Ihr hier lobt, ich finde garkeine Worte um die Grausamkeit in diesem Film und dieser Form zu beschreiben.

      Krank!

  • Rome

    Ich schließe mich Pray an! Was zum Teufel findet Ihr so gut an diesem Film? Die erste Hälfte fand ich einfach nur super doch was in der zweiten Hälfte passiert, ist nichtmehr feierlich!! Wo bitte soll DAS eine gute Story sein?? Wo bitte ist DIESE Story gut durchdacht?? Und wie Pray schon sagte: Der Grund, warum das alles abgezogen wird, ist ja wohl mehr als lächerlich! Warum sieht man sich gerne so eine Ekelshow, die mit dem Mädchen abgezogen wird, an? Macht euch das geil oder was?

  • Doggy

    äh weil der Großteil (dich mal ausgenommen) wahrnimmt dass es sich dabei um einen FILM handelt?Also keine Sorgen dem Mädchen gehts gut…guck KI/KA :D

  • Nochmal Judas AA

    Meine Oma macht bessere filme beim kacken!

  • Genie

    Absoluter Drecksfilm… Verplemmpert nicht eure kostbare Zeit mit diesem langweiligen Mistfilm. Das ist kein Horror oder Gruselfilm, sondern nur kranker Scheiss, der sich unnötig in die länge zieht!!!

  • peacebunny

    alter verwalter himmel arsch und zwirn ist der film geilo.
    geile gwelerei ich hab da die ein oder andere person die ich nicht mag die zerre ich mal in den waschkeller :D

    Liebe grüße peacebunny :*************

  • Quizzy

    Ich bin begeistert! Ich meine, bis zur Hälfte kam mir der Film wie The Ring / The Grutch vor, doch dann, gerade durch die Tatsache, dass der Zuschauer sich die ganze zeit frägt „Hä!? wasn jetzt los?“ erzeugt der Film für mich Spannungen, die man in ähnlichen filmen von dem Quälereistadium aka Saw /hostel nicht hatte.

    Alles in Allem… LECK MICH AM ARSCH MEHR DAVON :D

  • Chrissy -

    Irgendwie ein kranker & grausamer film, aber er ist gut und sehenswert. ich würde ihn weiterempfehlen :)

  • hubsi

    Extrmeer Horrorfilm und bis zuletzt spannend – kaum einen besseren schocker gesehen – pflichtfilm für fans!! horror ist nicht nur zehn kleine negerlein die abgeschlachtet werden a la die unzähligen us-remakes von klassikern. Topfilm

  • timo

    ersten 50% des filmes übertreiben sehenswert, der rest ist dann allerdings riesen müll!!

  • Yuzuna

    Jeder gibt hier so gute bewertungen ab und meint das sei horror?
    Oh man ._. da hat ja King Kong größeren Horror-Faktor ._. aber die schauspieler wahren gut

  • Rob

    Kann mich dem Typen vor mir nicht anschließen: Selten so einen heftigen, kaltblütigen und verstörenden Film gesehen!
    Beschäftigt einen noch länger…

  • SpongeCroft

    Sehr Guter Film! Ich wette, alle die hier über den ablästern wie nichts gutes haben ihn entweder A: nicht komplett gesehen, waren B: auf sinnloses rumgesplattere à la Braindead oder SAW aus, haben C: den Sinn nicht verstanden oder sind D: sehr minderjährig oder einfach so beschränkt, dass sie sich lieber wieder RTL zuwenden sollten. Ich kenne eine Menge Horrorfilme und muss sagen, dass dieser mir mehr gefallen hat als die meisten anderen. Nur, weil nicht hektoliterweise Blut spritzt und nicht in jeder 2. Szene Gliedmaßen fliegen, ists noch lange kein schlechter Film.

  • spysweepe

    richtig guter verstörender film wer wirklich mal ein krassen film sehen will der sollte sich diesen ansehen der beschäftigt einen noch länger ;)

  • Lescon

    Also so einen Film habe ich bisher noch nicht gesehen. Wer den sinn nicht versteht, naja man muss nur ein wenig nachdenken dann dürfte sich erschließen worum es da geht. Meiner meinung nach klasse so einen wird es wohl leider nicht nochmal geben :(

  • Erinya

    Ich habe den Film zufällig entdeckt- zum Glück! Einer der krassesten Filme, die ich je gesehen haben. Und das nicht wegen viel Gemätzel oder so, sondern wegen der Handlung an sich. Es geht schon an die Psyche sich das alles richtig vorzustellen und vorallem der Schluss. Den Film kann man nur empfehlen!

  • Erinya

    Jedoch muss ich auch ehrlich sein und sagen es ist kein Horror Film sondern eher Psycho Thriller ;) Trz sehr gut!

  • user

    absolut sehenswert! einer der besten filme des genre wie ich finde.

  • Bloodysaw

    So ein Weltklasse Film findet man leider nur selten..

  • MissMalSo

    Selten so einen guten Fang gehabt wie diesen , wirklich toller Film für die wahren Horrorfilmfans , brutal,verstörend und ziemlich interessante Story.
    Allein der Anfang haut einen schon um.

  • xfamez

    die ersten 35 – 40 minuten waren ganz gut, danach war beschissen.
    kommt nie an top horrorfilme ran!

  • Anne

    Der BESTE Film, den ich JE gesehen habe! Mein absoluter Favorit. Mehr muss ich dazu nicht sagen.

  • jimi

    unfassbar guter film.
    die hier teilweise angeprangerten „schleppenden wiederholungen in der mitte“ sind stilistische mittel und absichtlich so gewählt um die monotonie des protagonisten nachvollziehen zu können.
    facettenreich, die story zu beginn entwickelt sich in komplexität weiter.
    mit der laufzeit horrorabnehmend und thrillzunehmend, perfekt und flüssig aufeinander abgestimmt, sodass man den horror gar nicht wirklich vermisst.
    absolute empfehlung für anspruchsvolle leute.
    keine empfehlung für solche stumpfen splatterspinner wie die, die hier schlecht bewertet haben und einfach nur auf dumpfes rumgeschlitze aus sind.

  • Layraya

    Bin leider sehr enttäuscht worden! Wir haben uns diesen Film angesehen,weil hier viele gute Kommentare gelesen hatten.Unser Fazit der Film wendet sich mitten drin in den Personen und den Protagonisten.Es gibt zu viele offene Fragen und das Ende kommt her so dahin geklatscht her. Nicht wirklich so als wenn sich man da viel Mühe gegeben hätte.
    Nochmal werden wir den Film ganz sicher nicht gucken!

  • IsaLuisa

    Ein wirklich guter film und auch die story war mal anders. Weiterzuempfehlen!

  • xxShotgunnerx3

    Guter Film, den kann man wirklich mal angucken!

  • SUM

    Das ist echt ein krasser Film. Ab dem Zeitpunkt als das Mädchen gefoltert wird ist Martyrs einfach nur schleppend und krank und man, zumindest ich, hofft darauf dass, das Ende wenigstens so gut ist das es sich lohnt diese Schänderei und kaltblütigkeit an zuschauen. Durch dieses wird man aber heftig entäuscht, da es nicht nur viele Fragen offen lässt, sondern das Motiv für diese grausamen Taten sehr weit hergeholt ist (auserdem könnte diese gefolterten Menschen ja auch nur faszinieren oder träumen).
    Um mal auf Jimi und SpongeCroft zu kommen (SpongeCroft:“Nur, weil nicht hektoliterweise Blut spritzt und nicht in jeder 2. Szene Gliedmaßen fliegen, ists noch lange kein schlechter Film.“). Ich finde diesen Film kränker als irgendeinen anderen Film wo Leute zumindest mit halbwegs gutem Grund getötet werden selbst wenn diesen der Körper komplett weggesprengt wird. Und Fans die nur auf brutalität und änliches aus sind werden von diesem Film eher begeistert sein als von einem „the Hills have eyes“.
    Fazit: Menschen die keine Nerven aus Stahl haben sollten spätestens ab der Hälfte aufhören zu schauen, was auf keinen Fall zu Schade um diesen Film ist. Die erste Hälfte des Films ist auf jeden Fall anschaulich und nachvollziehbar. Dannach werden nurnoch perverse Fans voll und ganz auf ihre kosten kommen.

  • Anonymous

    So einen schrott habe ich lange nicht mehr gesehen, ich wre fast eingeschlafen. Kann echt nicht verstehen was Leute so grausig daran finden wenn eine Person im Keller eingesperrt wird und manchmal geschlagen wird oder sonst was….

  • strauchdieb

    Sehr mießer Film, von pedophilen für pedophile. Keine handlung. Sinnlose Folterung und misshandlung. nur was für perverse.

  • XScaiX

    Film ist an und für sich sehenswert und regt zum nachdenken an. Der Horror kommt sehr gut rüber, ist nur teilweise zu unrealistisch für die eher realistische Handlung. Ich gehe im Folgenden darauf ein:

    ACHTUNG SPOILER:

    Die Verletzungen die Anna zugefügt werden, könnte kein Mensch überleben, schon die Operation wäre tödlich, ganz sicher aber die Folgen dieser und zwar sehr schnell und nicht langsam. Würde die Handlung auf einem ganz und gar fiktiven Szenario beruhen, wäre das auch nicht weiter schlimm, nur da dem nicht so ist, wirkt es schon zu skuril. Der Film spielt schließlich in der realen Welt und die Story erklärt ja am Ende auch was mit dem handeln/ verstümmeln/ foltern erreicht werden soll. So würde man dies aber nie erreichen können und das wirkt zutiefst unglaubwürdig. Aber es ist ja nur ein Film, der vor allem das schockierende Element in den Vordergrund stellen soll, daher denke ich sind 8/10 Punkten gerechtfertigt.

  • text

    was hat das ganze mit horror zu tun? der film ist ja wohl das allerletzte. es hat vielversprechend angefangen aber wer horror will ist hier falsch. was die franzosen hier fabriziert haben ist ein modernes „Die Passion Christi“, aber ganz ganz schlecht. wer folterei will, sollte einfach saw sehen. wenns um „verstörend“ geht, der terminus, der hier öfters fiel, sollte kidnapped sehen. ohne sinn und verstand das mädchen zu quälen ist daneben, weil keinerlei filmische substanz dahintersteckt.

  • Sell-M

    Kommentar:
    War ein Gute Film lohnt sich anzusehen leider zieht sich der Film in der Mitte ein bisschen in die Länge. Wo nur noch teilweise die selben Einstellungen 5-6 mal wiederholt werden das es ein bisschen den Film der so gut anfing kaputt gemacht wird. Daher auch nur 7 von 10Punkten hier leider.

    Punkte Wertung:
    Film: 7 von 10 P.
    Story & Dramaturgie: 9 von 10 P.
    Psyche Faktor: 9 von 10 P.
    Gesamturteil: 8 von 10 P.

  • The Bringer of Torture

    Ein absolutes Meisterwerk! Die Story ist fern aller Klischees, die Darstellung weitestgehend authentisch und das Ende hinterläßt einen fragend, so dass der Film einen noch länger beschäftigt.

  • HoneyBunny

    Toller Film!!!
    Gehört zwar meiner Meinung nach nicht in die Kategorie Horror, aber verdammt gute Story, tolle Schauspieler und vor Allem ; Endlich mal ein Film, der auch zum nachdenken anregt. Denn solch kranke Menschen gibt es überall auf der Welt.

  • Atlas

    Vergesst kidnapped oder chernobyl diaries und den ganzen anderen Schrott. Ist alles Kindergeburtstag im Vergleich dazu. Nackte, grauenhafte Gewalt den ganzen Film hindurch. Die Brutaltiät und Grausamkeit des Films war selbst für mich schon grenzwertig. Kann ich für Leute empfehlen die mal einen richtigen Horrorfilm sehen wollen und sich bei Filmen wie Paranormal Activity etc. gelangweilt haben.

  • Tobias

    Die Franzosen haben ja schon viel in unser Land geschissen (Inside,frontiers,High tension) die sollten ja alle soooo brutal sein und sie waren es nicht,alles Scheiß Filme von den Franzosen (außer High tension der war gut) und Märtyrs ist das Goldene Ei den der Film kommt ohne viel Blut aus sondern geht richtig schon auf die Psyche. Top Film muss man gesehen haben. :DDD

  • threewords

    Für mich ist ein Horrofilm ein Film, bei dem man am liebsten die Decke vor dem Gesicht nicht mehr wegnimmt, oder diese Schock Momente in denen man fast vom Stuhl fällt. Oder man Nachts nicht mehr schlafen kann da man denkt etwas ist unter dem Bett. Ein Horrofilm lässt dich am ganzen Körper zittern bis zum Schluss. Auch wenn die Handlung mal unrealistisch ist. Es geht doch um das Gefühl dabei. Die Angst.

    Und nicht das Gefühl zu haben, zur Toilette zu rennen und sich übergeben zu müssen. Ich kann es nicht verstehen und werde es wohl nie verstehen warum es einen Nervenkitzel gibt, ein junges Mädchen so leiden zu sehen. Ganz egal welche Geschichte dahinter steckt. Ganz egal was der Film den Zuschauern sagen will. Das ist so verstörend. Was ist in 10 jahren? Gibt es dann nur noch solche Filme?
    Ich will Nachts Angst vor einem Gespenst haben und nicht mich Fragen wie es wäre wenn man mich zu Tode foltert!

  • Matse

    Wie auch viele vor mir, bin ich geteilter Meinung bezüglich der Gesamtqualität des Filmes. Die Erzählweise ist (aber auch Sinngemäs) etwas verwirrend.Die Kameraschnitte dagegen excellent. Der Gewaltgrad tangiert schon eher in das obere Metier, die entsprechenden Splattereffekte gelingen meist gut.Aber halt nicht alles.
    Dürfte ich werten, würde ich 6 von 10 Punkten, aber trotzdem eine definitive Kauf- und Guckempfehlung ausgeben. Bekanntlich scheiden sich die Geiste ja an Kleinigkeiten.

  • Matse

    @threewords:
    Whoa!
    Raus aus meinem Kopf!!!

  • Tobias

    Dieser Film ist mir unter den heutigen ganzen Billigproduktionen ganz besonders ins Auge geglitten .
    Die Story ist neu,die Schauspieler sind schwer in Ordnung und er ist keine jämmerliche Schlachtplatte
    aber dennoch ziemlich krass .
    Dieser Film wird und ist KULT muss man gesehen haben.

    • coccinelle

      Vorweg: Ich habe den Film nicht zuende geguckt, lediglich bis die Dame mit dem Messer loslegt, darum will ich auch nicht darüber urteilen ob der jetzt gut oder schlecht ist aber als ich das hier gelesen hab muss ich mal eins loswerden: Ich frag mich wirklich was in den Köpfen von Leuten vorgeht die den Film als Mist bezeichnen oder meinen, das wäre bloß Scheiß und kein Horror.
      Ich will nicht drüber streiten ob gut oder schlecht aber unabhängig davon habe ich noch nie etwas so verstörendes gesehen. Nicht zuletzt dadurch dass die erste Hälfte wirklich klasse und spannend ist und schnell die Art von Horror losgeht, die man sich erhofft. Ich hab schon einige Filme des Genres gesehen (Wie sehr ich diese Phrase hasse ^^) aber was dann kam nachdem Lucie ins Haus gekommen ist – sowas habe ich noch NIE gesehen. Nicht nur die Bilder sondern überhaupt die beklemmende Atmosphäre die immer schlimmer wird…wie gesagt, ich habe dann ausgemacht weil ich mir ja denken konnte dass das was man sieht nicht mal ansatzweise an die Bilder rankommt die noch folgen. Auch wenn die zweite Hälfte vielleicht alles versaut hat, einfach nur „scheiße“ würde ich einen Film der bereits zu Beginn so dermaßen unter die Haut geht nicht nennen. Wirklich, wirklich verstörend.

  • Lukas

    ich finde es wirklich trautig, wie hier einige über den film urteilen. gerade wie über die zweite hälfte hergezogen wird ist erschreckend.
    da stelle ich mir ernsthaft die frage, ob diese menschen wirklich so beschränkt sind, dass sie sich nur durchgehend an physischer gewalt aufgeilen können und jeder versuch zu etwas neuem für sie nur müll ist. aber seisdrum.

    im nachfolgenden kommen leichte inhaltliche und stark interpratatorische spoiler vor, daher spreche ich hier schon jedem interessierten eine absolute kauf- und anschauempfehlung aus; am besten mit so wenigen vorabinformationen wie möglich – er wirkt am besten, wenn man nichts über ihn weiss (eigene erfahrung).

    dieser film bietet etwas, was bisher noch kein thriller, drama oder horrorfilm (in diesem maße) grandios umgesetzt hat: er nutzt die sichtbare gewalt und mischt sie mit emotionaler misshandlung; sowohl bei den figuren, als auch bei den zuschauern. hier liegt auch der sinn des ganzen: in der 2. hälfte sieht man, wie (wenn auch einfache) gewalt und verwahrlosung sich auf die menschliche psyche auswirken, wie ein mensch nach und nach innerlich zerfallen kann. und aus diesem zustand absoluter leere, körperlich und geistig zusammengefallen interpretiert der film, was denkbar möglich wäre, wenn dieser absolute zustand einmal erreicht ist.
    dies ist nicht nur etwas neues für das genre, sondern eine mutige studie, die dinge hinterfragt, die man auf wissenschaftlicher ebene niemals ergründen könnte; dafür müsste man menschen kontrolliert einem ähnlichen experiment aussetzen und das wäre ethisch-moralisch und gesetzlich undenkbar.
    der film zeigt uns also etwas, was ohne zweifel realistisch und nachvollziehbar ist, jedoch vom modernen menschen niemals ergründet werden kann.
    zudem muss man die absolut erstklassigen schauspieler, den atemberaubenden soundtrack (die szene, in der Your Neighborhood von Goldmund eingespielt wird gehört meiner ansicht nach zu den tragischen höhepunkten der filmgeschichte) und eine präsentation, die hollywood so nie im leben hinbekommen würde.
    alles in allem ein schleichender, stiller, hochemotionaler film, der mutig aufgeschlossen einen weg in das knochenmark und gedächtnis des zuschauers findet.
    ein absolutes meisterwerk.

    ich muss hinzufügen, dass ich extreme angst vor dem US-Remake habe. abzusehen ist wahrscheinlich, dass versucht wird, die gewalt zu toppen und der rest überzogen theatralisch präsentiert wird, wie is für die amis üblich ist.
    dabei ist es ja noch nicht mal so, dass es diesem film auch nur im geringsten an gewalt fehlen würde. die erläuterte verbindung ist es jedoch, die sie so extrem macht.
    und die leute, die die erste hälfte aufgrund des höheren gewaltgehalts feiern und die zweite zu boden trampeln scheinen diese verbindung wohl nicht ganz wahrgenommen zu haben. dies kann zum einen daran liegen, dass sie spätpubertäre splatterfreunde sind und nicht die fähigkeit besitzen, sich auf einen film wirklich einzulassen (und stattdessen einfach die gewaltakte abzuwarten) oder zum anderen, dass sie anscheinend doch noch nicht ganz so viel gewalt in filmen vertragen, wie sie denken…
    ein freund von mir zum beispiel fand den film grandios, kann ihn sich kein zweites mal angucken, ohne dass ihm schlecht wird.
    ein zitat von ihm beinhaltet, dass er sich locker auf a serbian film, die august underground reihe oder auch men behind the sun (klar handelt es sich hier jeweils um ganz andere arten von gewalt, aber wer sich auskennt versteht die veranschaulichung) einen runterholen könne, aber diesen film ein zweites mal auszuhalten könne.
    ein anderer war am allermeisten von den szenen geschockt, in denen Anna einfach nur gefüttert wurde, aufgrund ihrer tiefgehenden traurigkeit.

    ein film, der zwar dann doch wie jeder film im auge des betrachters liegt, sich jedoch in seinem anspruch explizit nur an leute wendet, die sich tiefergehend mit filmen unterschiedlicher art beschäftigen und die fähigkeit besitzen, sich auf diese vollkommen einzulassen (bzw. sogar sich selbst einzubinden).

    • Requiem

      Vielleicht einer der schlechtesten Filme die es je gab. Hier versucht man verschiedene Genres zu vermischen und scheitert total, keine Spannung, sehr vorhersehbar. Am schlimmsten ist aber, Die Macher versuchen ihr sinnfrei in die Länge gezogenes Werk irgendwie einen Sinn zu geben, eine Pseudobotschaft zu verpassen. Der Film wirkt so schlecht durchdacht, als hätte der Regisseur und Drehbuchautor verschiedene genretypischen Filme gesehen und war von einigen Ideen so angetan, das er alle versuchte mit einzubauen. Hier versucht man einfach plumpe Gewalt in etwas Sinnhaftes zu pressen. Folterfilme sind seit einen Jahren sehr erfolgreich, das ist der einzige Sinn dieses Films, technisch gesehen wirkt er auch nie billig.

  • Requiem

    Der Film wurde sinnlos(!) in die Länge gezogen, allgemein hatte der Drehbuchautor (wenn es überhaupt eines gab) nichts zu erzählen gehabt. Hier gibt es keine(!) Botschaft, hier wollte man einfach auf den derzeit lukrativen „Folterzug“ aufspringen. Vollkommen amateurhaft inziniert, man versuchte verschiedene Genres zu vereinen, vorallem der Psychoteil war unglaublich vorhersehbar. Ein äußerst plumper Versuch zu schocken, mehr nicht.

  • Minniyeah@gmx.de

    Martyrs ist einer der besten Filme, die ich jemals gesehen habe. JA, er ist hart, erbarmungslos, unschön und äußerst brutal – ABER meiner Meinung nach, nicht nur auf Grund der Körperlichengewalt, die hier zu sehen ist. Der Streifen geht einem wirklich an die Psyche, packt den Zuschauer und lässt ihn am Ende mit offenem Mund und Gedankenchaos zurück – zumindest ging es mir so. Ich hatte das Bedürfnis, nach dem Film mit jemandem darüber zu reden und das ist mir bisher bei einem noch nie passiert. Selbst noch Tage später dachte ich an die Szenen aus dem Film. Der Regisseur Pascal Laugier hat hier wirklich eine überragende Arbeit geleistet. Man wird mitgerissen und bis man bemerkt hat, wohin die „Reise“ geht, ist es schon zu spät und man befindet sich mittendrin.

    Die schauspielerische Leistung der beiden Darstellerinnen ist wirklich überzeugend und ich finde auch mit Mylene Jampanoi als Lucie grandios besetzt.

    Martyrs ist für mich ein sehr guter Film und ein Grund, wieso ich französische Filme so liebe.

  • Mimmi02

    richtig geiler kranker film,einer der besten horrorfilme die ich gesehn hab.Nicht nur Gewalt ohne Handlung wie in anderen filmen

  • Cindykoko

    Der Film ist sehr gut,bei paar Stellen konnte ich einfach nicht hinschauen es war zu krank, ich kann allgemein nicht hinschauen wenn es um sowas geht..aber für die wo auf quälen stehen.
    LETS GO

  • Horror10

    Ich habe volle Brutalität erwartet, aber nix da! Der Anfang war spannend und auch teils gruselig, also allgemein recht gut, a la Horrorfilm, jedoch habe ich (wie in den vorherigen Kommentaren erwähnt) erwartet, dass ab dem 2. Abschnitt des Filmes die ’schlimmen Szenen‘ anfangen. Muss dazu sagen, habe nur die geschnittene Fassung in DE gesehen und die dazugehörigen Schnittberichte (also die rausgeschnitteten Szenen) und entweder bin ich mit meinen 16 Jahren abgehärtet oder der Film ist wirklich einfach nur unbrutal. Gewalt 10/10 kann ich nicht nachvollziehen. Die Story und Handlung waren jedenfalls aber spannend.

  • dark

    Und da ist sie wieder…die Frage aller Fragen..was passiert danach….ich bezweifle zwar das man es nur im Ansatz durch solche methoden erfährt..aber sei es drum…guter Film..spannend aus dem Grund,man wird auf eine falsche Fährte gebracht und erst am Schluss gibts ne Erklärung..sicher ist es nicht Jedermann sache,aber ich fand ihn gut gemacht und ausgezeichnet gute Schauspieler..Fazit..undbedingt anschaun..aber nichts für schwache Seelen..

  • Nayru

    Einer meiner liebsten Filme, der in keinster Weise von den Amis gecovert werden hätte müssen und sollen.
    Ganz starker französischer Charme, in den ich mich total verliebt habe.
    Wer auf französischen Horror steht MUSS diesen Film sehen.
    Er bekommt glatte 10 von 10 Punkten!

  • Sascha

    Also habe bereits wirklich unzählige gute Horrorfilme gesehen, dieser ist definitiv einer der besten.
    Für alle die französischen Horror mögen ist dieser definitiv der beste, spannend von Anfang bis zum Ende :)

  • noxi

    Also bitte an alle, die sagen, der Film wäre scheisse und jeden verurteilen, der ihn gut findet… Der Film ist nicht scheisse, sondern richtig gut. Hat einen gewissen Sinn dahinter – den offensichtlich nicht viele verstehen, Sonst hat man den Sinn nicht verstanden, wie gesagt. Schaut euch dann bitte irgendwelche dummen Splatter Movies an – danke.

  • mavandarkness

    Von diesem Film wünsche ich mir wirklich mehr viel mehr .eine veränderung im film den man nie kommen sehen konnte wirklich großartig.

Schreibe einen Kommentar zu Rob Antworten abbrechen

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.