I Spit On Your Grave 2

I Spit On Your Grave 2
Genre:
Horror
Jahr:
2013
Land:
USA
Dauer:
ca. 105 Minuten

Katie träumt von einem Leben, wovon etliche junge Frauen träumen. Sie zieht nach New York, um dort als Model Karriere zu machen. Und sie hat Glück, relativ schnell bekommt sie das erste Angebot für ein Fotoshooting, welches sie natürlich sofort annimmt. Doch was als harmloses Shooting beginnt, soll sich schon bald in ein schreckliches Verbrechen verwandeln. Denn sie wird in dem ihr fremden Land entführt, muss sich höllischen Qualen durch Folter und Vergewaltigung ausgesetzt fühlen und wird schließlich lebendig begraben. Doch wider den Erwartungen ihrer Peiniger kann sich Katie aus der schier aussichtslosen Situation befreien. Und nun hat sie nur noch eins im Sinn: An den Männern, die ihr die schrecklichen Dinge angetan haben, Rache zu üben…

Trailer

Streams

Folgende Video on Demand Anbieter bieten I Spit On Your Grave 2 als Stream an:

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
0.5/10
Spannung
4/10
Gewalt
8/10
Splatter
3.5/10
Trash
0.5/10
Tragik
6.5/10
Gesamt
6.5/10

Filmstarts

Blu-ray

17. Oktober 2013

ILLUSIONS | ungeprüft

UNRATED Version (Liste B)


Bei Amazon.de kaufen (Werbung)

Blu-ray

17. Oktober 2013

ILLUSIONS | ungeprüft

UNRATED Version (Liste B)


Bei Amazon.de kaufen (Werbung)

Cast & Crew

Regie:
Steven R. Monroe
Drehbuch:
Neil Elman, Thomas Fenton
Darsteller:
Jemma Dallender, Joe Absolom, Aleksandar Aleksiev, Mary Stockley, Michael Dixon, Valentine Pelka, Yavor Baharov, George Zlatarev, Peter Silverleaf, Georgi Zlatarev
Produktion:
Lisa M. Hansen, Paul Hertzberg

News zum Film

User Reviews

Bewertungen anderer User

Der erste Teil war eindeu(…)

von Gultac am 14. September 2015

Der erste Teil war eindeutig besser. Hier im zweiten Teil liegt der Schwerpunkt mehr auf Rape als Revenge, und die Racheszenen waren dann auch noch im Vergleich recht einfallslos. Das Einzige was wirklich besser ist, ist die Hauptdarstellerin. Viel h...
Ganze Review lesen

Der erste Teil war eindeutig besser. Hier im zweiten Teil liegt der Schwerpunkt mehr auf Rape als Revenge, und die Racheszenen waren dann auch noch im Vergleich recht einfallslos. Das Einzige was wirklich besser ist, ist die Hauptdarstellerin. Viel hübscher und symphatischer, und insofern konnte ich mehr mit ihr mitleiden.

Review schließen

Zuerst möchte ich vorweg(…)

von LKeks (Leon Borchert) am 5. Dezember 2013

Zuerst möchte ich vorweg nehmen, dass man sich nicht von der Bewertung im vornerein beeinflussen lassen sollte. Wow. Krasser Film. Diesen kann man kaum in Realation mit seinem Vorgänger setzen. Auch wenn beide teil den gleichen Aufbau haben, finde ...
Ganze Review lesen

Zuerst möchte ich vorweg nehmen, dass man sich nicht von der Bewertung im vornerein beeinflussen lassen sollte.
Wow. Krasser Film. Diesen kann man kaum in Realation mit seinem Vorgänger setzen. Auch wenn beide teil den gleichen Aufbau haben, finde ich den zweiten Teil um einiges brutaler. (Spoiler): Der Anfang zieht sich meiners Erachtens nicht so sehr in die Länge, doch wirklich erst zum Ende hin werden die meisten auf ihren Geschmack kommen (Gewaltszenen, vorrausgesetzt man steht auf den Misshandlungskram).

Review schließen

Nachdem ich das remake I (…)

von Minniyeah@gmx.de am 16. Oktober 2013

Nachdem ich das remake I spit on your grave mit Sarah Butler gesehen hatte, war ich neugierig auf den zweiten Teil, da ich den ersten äußerst gelungen fande, vorallem die schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin. Ein schockender, herzloser ...
Ganze Review lesen

Nachdem ich das remake I spit on your grave mit Sarah Butler gesehen hatte, war ich neugierig auf den zweiten Teil, da ich den ersten äußerst gelungen fande, vorallem die schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin.
Ein schockender, herzloser und kalter Film, der an manchen Stellen wirklich an die Substanz geht. Man bekommt Mitleid mit der Hauptdarstellerin und kann sogar ihre Wut und Rache verstehen, zumindest ging es mir so.

Der zweite Teil schafft es allerdings nicht annährend an den Vorreiter ranzukommen. Unlogische Ortswechsel, nichtnachvollziehbare Ausgangssituation, welche die Täter zu ihrem Handeln treibt. Schade! Trotzdem recht unterhaltsam und nicht der schlechteste Film im Genre.

Review schließen

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?
Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?